[Talk-de] Frage zu OSM-WMS

Dr. Franz-Josef Behr franz-josef.behr at hft-stuttgart.de
Di Mai 12 07:52:27 UTC 2009


Erfahrung in der Bereitstellung von OSM-Daten als WMS hat m. W. 
Frank-Jäger (frank at fotodrachen.de), der vermutlich diese Liste mitliest.

With kindest regards

Dr. Franz-Josef Behr
Frederik Ramm schrieb:
> Hi,
>
> Kai Behncke wrote:
>   
>> ich frage mich, ob es möglich ist einen OSM-WMS in der Qualität
>> hinzukriegen, wie die OSM-Daten, welche über Mapnik gerendert werden?
>>     
>
> Ja, es ist immer eine Frage davon, wieviel Ressourcen man zur Verfuegung 
> hat. Grundsaetzlich ist im Mapnik-Lieferumfang ein Python-Skript namens 
> "ogcserver" enthalten, mit dem Du einen halbwegs brauchbaren WMS 
> hinbekommst - es gibt regelmaessig Erfolgsberichte auf der Mapnik-Liste. 
> Richtig schnell ist das nicht (eher so fuer die interne Anwendung, nicht 
> auf einem oeffentlichen Server). Wenn man den WMS in einem Kachel-Umfeld 
> betreibt, kann man mit Caching viel rausholen (das beweist ja der 
> bereits gepostede "Omnicache"-Link). Das Caching hat halt auch da sein 
> Ende, wo Du gerne aus einer Vielzahl von Layern waehlen willst oder gar 
> mit SLDs arbeiten.
>
>   
>> Es gibt ja den frei zugänglichen OSM-WMS der Wheregroup: 
>> http://osm.wheregroup.com/cgi-bin/mapserv?map=/data/umn/osm/osm_basic.map
>>
>> Die Qualität ist ja auch wirklich nicht schlecht, kommt meiner
>> Meinung nach aber nicht an die "typischen" OSM-Mapnik-Kacheln heran.
>>     
>
> Das ist in gewisser Weise natuerlich auch immer eine Frage der 
> Gewoehnung ;-)
>
>   
>> Kann man diese Qualität überhaupt mit dem UMN MapServer erreichen?
>>     
>
> Ich denke, derzeit fuehrt an Mapnik kein Weg vorbei, aber es gibt 
> durchaus ziemlich schoene Mapserver-OSM-Karten, wie zum Beispiel diese:
>
> http://mapserverosm.s3.amazonaws.com/parisosm.html
>
>   
>> Kann man eigentlich Mapnik nutzen um einen WMS auszuliefern, eher
>> nicht, oder?
>>     
>
> Wir arbeiten in der Geofabrik an einem Apache-Modul, das Mapnik als WMS 
> bereitstellt und so die Nachteile der oben genannten 
> Python-Bastelloesung (subjektiver Eindruck ;-) ueberwindet. Den WMS 
> bieten wir gegen Bezahlung an. Wenn Du mal auf wms.geofabrik.de schaust 
> und dort ein bisschen reinzoomst, siehst Du, dass wir die detaillierten 
> Zoomstufen schon ganz gut hinbekommen; die groben Zoomstufen muessen wir 
> noch etwas verbessern. (Der WMS ist zugangsbeschraenkt, man braucht 
> einen Key, um ihn in ein GIS zu laden, kostenlose Test-Keys gibts aber 
> auf Anfrage.)
>
> Wenn wir das Produkt eingefuehrt haben und der Service laeuft, wird 
> unser Apache-Modul-Code auch in die Mapnik-Codebasis mit einfliessen, 
> derzeit haben wir ihn aber noch nicht veroeffentlicht.
>
> Bye
> Frederik
>
> _______________________________________________
> Talk-de mailing list
> Talk-de at openstreetmap.org
> http://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
>
>   





Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de