[Talk-de] Maxspeed map - Kompromissvorschlag

Guenther Meyer d.s.e at sordidmusic.com
So Mai 17 08:47:49 UTC 2009


Am Samstag 16 Mai 2009 schrieb Garry:
> > dann nenn's meinetwegen "in_town" oder sonstwas. ich finde, "town" als
> > wert ist einfach kurz, praegnant und klar.
>
> "Klar" sind solche Begriffe für einen selbst immer dann wenn man sie
> selbst definiert (oder daran in irgeneiner Form
> beteiligt war) zum Zeitpunkt der Definition - ein paar Wochen später,
> insbesonder bei wachsender Erfahrung  -
> hat man nicht selten selbst schon ein Problem damit  wie  es eigentlich
> gedacht  war  bzw.  stellt fesst dass es doch nicht
> so eindeutig ist wie damals angenommen.
wie gesagt, mir ist es lettzendlich egal, wie man das ganze nennt. es sollte 
halt kurz, praegnant und eindeutig sein.

> Und wo hier häufig das "Problem bei Gesetzesänderung" erwähnt wird - was
> ist wenn morgen EU-weit umgesetzt wird
> dass ein Ortsschild nicht Geschwindigkeitsrelevant ist sondern diese
> immer separat ausgewiesen werden muss (wie z.B. in
> der Schweiz)? Denkbar z.B. um die automatische Erkennung von
> Geschwindigkeitsbegrenzungen durch Bildauswertung
> zu vereinfachen...
>
wo ist das problem?

> > ausserdem dachte ich, das waere inzwischen lang und breit geklaert, warum
> > rein numerische werte nicht ausreichend sind.
>
> Es ist geklärt dass es Sinn macht neben einem numerischen maxspeed-Wert
> noch weitere Geschwindigkeitsrelevante
> Informationen zu taggen die insbesondere dort unterstützend sein können
> wo noch kein expliziter Wert erfasst wurde.
>
oder wo numerische werte nicht definiert sind, dafuer andere...

> > aber nochmal extra fuer dich:
> > der wert "town" bedeutet 50km/h weil innerorts, und nicht, weil ein
> > 50-schild da steht. das ist klar und eindeutig.
>
> .. der ohne Länderdefinition nicht gültig ist - in der Schweiz gilt dass
> z.B. schon nicht mehr   -  noch eine  Fehlerquelle mehr.
>
das mit der schweiz waere mir jetzt neu...
fakt ist, dass die meisten laender solche definitionen haben.
aber inzwischen bin ich durchaus der meinung, dass es besser ist, den 
ortsbereich als zone zu taggen, weil eben neben der hoechstgeschwindigkeit 
noch andere dinge gelten.
und ja, laenderdefinitonen sind dann notwendig, ich sehe da kein problem.

> > du bist es, der komplizierte fehlerhafte werte ableitet, in dem er z.B.
> > maxspeed=7  fuer schrittgeschwindigkeit setzen will.
>
> Ich stehe nach wie vor dazu dass 7km/ h als Maxwert ein sinnvoller Wert
> für deutsches StVO Gebiet ist für den man
> geschwindigkeitsüberwachungstechnisch nicht belangt werden kann
> (Messtoleranzabzug noch gar nicht berücksichtigt).
du kannst in deiner auswertenden software fuer schrittgeschwindigkeit gerne 
annehmen, was du willst.
fakt ist nunmal, dass der exakte numerische wert nirgendwo definiert ist.
auf dem schild bzw. in der stvo steht schrittgeschwindigkeit, und genau das 
sollte man dann auch mappen, und nichts anderes.


> Somit hat man die Möglichkeit maxspeed rein numerisch  zu verwenden mit
> der einzigen  Ausnahme  für  "no/none" für
> unbegrenzt. Eine saubere, durchgängige Definition für
> Streckenhöchstgeschwindigkeit.
>
eben nicht!

-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt...
Dateiname   : signature.asc
Dateityp    : application/pgp-signature
Dateigröße  : 197 bytes
Beschreibung: This is a digitally signed message part.
URL         : <http://lists.openstreetmap.org/pipermail/talk-de/attachments/20090517/07a3e4ac/attachment.sig>


Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de