[Talk-de] route=flight

Martin Koppenhoefer dieterdreist at gmail.com
Di Mai 19 11:52:02 UTC 2009


Am 19. Mai 2009 12:10 schrieb Carsten Behring <carsten.behring at gmx.de>:
> Selbst wenn man dem so zustimmt, bleibt die Frage was genau "persöhnlich"
> heisst ?
>
> Strittige Fälle wären dann z.B.
>
> 1) Jemand schreibt ein Buch mit Wandervorschlägen inklusive detailierter
> Beschreibung von allen Wegen

wenn sowas gut dokumentiert und verlinkt ist, könnte es m.E. auch in
der db stehen.

> 2) Jemand hat eine tolle Webseite mit selbiger Information

dann reicht das eigentlich, oder?

> 3) Ich lebe in Italien und hier sind viele sogar "offizielle Fahrad /
> Wanderrouten" extrem schlecht bis gar nicht "one the ground" gekennzeichnet.
> Oder man stellt Schilder auf, nach 5 Jahrem sind die dann verschwunden durch
> Wetter oder "Andenkensammler" und dann bleibts dabei (ohne Schilder)

ich auch ;-), das kann ich bestätigen (gilt z.T. auch allgemein für
die Beschilderung). Wenn die Routen "offiziell" sind, stellt sich nur
die Frage, wo man die Informationen in kompatibler Lizenz herbekommt.
Wenn das gewährleistet ist sollte man sie auch eintragen.

> 4) Wege tauchen of "offiziellen" Karten der Alpenvereine auf, sind aber
> nicht mit Schildern markiert
wie 3)

> 5) Und wenn sich jemand die Mühe macht eine "beste Fahradverbindung"
> zwischen Rom und Mailand auf seine Webseite zu stellen, soll er sie dann
> nicht in der OSM markieren dürfen?

eher nicht. Das sollte sich schon aus den Daten ergeben, d.h. ein
Router wird Dir automatisch die beste Fahrradverbindung
(Fahrradmitnahme im Zug - SCNR) ausspucken, sonst sind die Daten
fehlerhaft/unvollständig.

> 6) Ich hatte auch schon mal die sogennanten "Panoramastrassen" erwähnt, die
> auf einigen kommerziellen Karten eingezeichnet sind. Einige davon sind
> "private" Erfindung des Kartenhersteeler und nicht vor Ort markiert

hier sind wir wieder bei 1) und 3) (Lizenz). Wenn Du nicht selbst das
Buch geschrieben hast, solltest Du diese Routen nicht reinnehmen. Oder
andersrum betrachtet: wir als Kartenanbieter könnten auch solche
Panoramarouten erfinden (und mit einem geeigneten Tag, dafür eigens
erfundenen Tag markieren), wobei genau das ja bisher abgelehnt wird.
Es besteht das Risiko, dass unzählige solcher Routen eingegeben
werden, die eher zufällig und undefinierten Kriterien folgend sind.
Andererseits besteht die Chance, die lokale Kenntnis der
"Hundertausend Mapper" in einer gewaltigen Database zu vereinigen. Bin
mir noch nicht ganz sicher, ob das weiterführt.

Gruß Martin




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de