[Talk-de] Routing - Separater Radweg und andere Probleme

Mehmet Sirin m.sirin07 at googlemail.com
Mo Mai 25 23:02:00 UTC 2009


Moin,
nach einigem Lesen alter Diskussionen über das Erstellen eines von der
Straße abgetrennten Radweges (etwa durch simplen Bordstein), bin ich noch
immer nicht fähig mich zu entscheiden. Soll ich nun Radwege entlang von
Straßen möglichst  als eigenständige Wege (highway=cycleway) erfassen, oder
sollen diese einfach nur als zusätzliches Attribut  an die Straße geheftet
werden (bspw. highway=secondary + cycleway=track) ?

Bei straßenbegleitenden Radwegen, die nur durch eine Markierung von der
Fahrbahn getrennt sind, ist es ja eindeutig mit cycleway=lane. Aber bei dem
anderen Fall?

Spontan würde ich mich für den Separaten entscheiden, aufgrund der Vorteile
wie:
-Radfahrer kann problemlos in eine Einbahnstraße abbiegen
-Radfahrer hat andere Fahr/-Abbiegeregeln als Autofahrer, bspw. an
Kreuzungen (naja eher uninteressant für Radroutenplaner?)
-Zusätzliche Tags (Oberfläche, Breite..) für Fahrradweg verfügbar, die man
so in der einfachen Form hätte nicht an  die Straße (wenn Fahrradweg als Tag
an highway=secondary/...) anbringen können.
-Angabe des Fahrradweg-Typs; angeben was es genau ist(Gemeinsamer
Fuß/-Radweg, getrennt,..) ?
-weitere??

Was mich aber so verwundert ist, dass sehr viele gegen das Vorgehen des
zusätzlichen Erstellen von Radwegen neben der Straße sind, warum?, welche
großen Nachteile existieren denn?


Meine 2. Frage:
Worauf muss ich noch achten, wenn ich einen Radrouting erstellen will, also
welche Probleme oder Szenarien könnte es noch geben?


(mein Gott, sind hier viele ? drin..)
Grüße von der Erde!!!
-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit HTML-Daten wurde abgetrennt...
URL: <http://lists.openstreetmap.org/pipermail/talk-de/attachments/20090526/52e9f17a/attachment.htm>


Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de