[Talk-de] highway=no

Heiko Jacobs heiko.jacobs at gmx.de
Mi Mai 27 12:57:31 UTC 2009


Bernd Wurst <bernd at bwurst.org> wrote:
> was solche Rückegassen angeht. Ich kenne hier in direkter Umgebung eine hand 
> voll Wege, die das LVA drin hat und zwar sehr prominent. In der Realität ist 
> mir an der Stelle in den letzten 20 Jahren keinerlei Weg aufgefallen. Noch 
> nichtmal ne Fahrspur.

... oder es war sichtbar, dass da mal ein Weg gewesen sein könnte,
nur wächst da mittlerweile so viel, dass man da nur mit Machete
durchkäme...

> Dennoch: sichtbare Wege sollten eingetragen werden, auch wenn es nur 
> Rückegassen sind. Die sollen dann einfach als grade5 aufhören, wo sie enden 
> und damit weiß man, dass man da nicht hinein laufen oder radfahren sollte.

grade5 heißt aber: da kann man lang laufen oder fahren.
Es geht aber um Wege, wo das gar nicht ode rnicht ohne weiteres (Machete)
geht. Einen Pilzesammler wird das natürlich nicht schrecken, aber der
braucht auch überhaupt keine Wege, wenn das Unterholz licht genug ist...

> Bei nicht erfassten (oder nicht dargestellten) Wegen stellt sich jeder erneut 
> die Frage, wie er das erfassen soll und der Arbeitsaufwand vermehrt sich.

Das ist wiederum eine andere Frage. Deswegen habe ich ja auch die mehr
oder weniger zugewucherten oder gar nicht mehr auffindbaren Wege auch
nicht gelöscht, sondern mit note=Rückeweg oder ähnlich und nun mit
highway=no getaggt. Das war ja Ausgangspunkt dieses threads...
Zumindestens in den Daten sieht man sie derzeit.

Bei Grenzfällen, ob ein Weg erfassenswürdig ist oder nicht, wird immer
ein Mapper individuell vor dieser Frage stehen.
Ich bin ja auch an vielen nicht benutzbar aussehenden Rückewegen
vorbei gefahren, ohne sie zu erfassen.
In die Daten haben es nur die geschafft, die
- ein Mapper mappte, als sie offenbar noch nicht völlig zugewuchert waren
- die nur angedeutet waren, aber offenichtlich nicht abgefahren/abgegangen
- die ich mühevoll erfasste, weil ich zunächst über den Zustand nicht sicher
  war, ich aber für erkundenswert hielt, weil sie evtl. in einer alten
  Karte erschienen oder ich durch aktiv stattfindende Holzabfuhr zunächst
  für richtige Wege hielt. Aber spätestens, nachdem sich sämltiche
  Fahrspuren in da ehamalige Unterholz rechts und links verflüchtigten
  war klar, dass diese Spuren niemals als Weg gedacht waren... 
  ... und dass die wieder zuwuchern, sobald die Holzabfuhr fertig ist,
  weil niemand auf die Idee kommen wird, das weiterhin als Weg zu betrachten

Ich bastel gerade an einer Nebenkarte, in der man wohl auch
highway=anything sehen wird, schaun mer mal, die würde dann
demnach Pflichtlektüre für nach fehlende Wege Suchende... ;-)

           MfG       Heiko Jacobs   Z!                   IRCnet Mueck
-- 
Douglasstr. 30, D-76133 Karlsruhe   fon +49 721 24069     fax 2030542
Geo-Bild Ing.büro  geo-bild-KA.de   Internet-Service     auch-rein.de
Couleurstud. Infos      cousin.de   VCD, umwelt&verkehr KA umverka.de





Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de