[Talk-de] Relationen besser als Tags?

Tobias Knerr osm at tobias-knerr.de
Mi Nov 25 22:26:01 UTC 2009


Martin Koppenhoefer schrieb:
> Ich plaediere fuer den Ansatz, die Spuren und divider separat zu mappen, und
> dann ueber Relationen die Verbindung bzw. den Bezug herzustellen (z.B. auch,
> wenn es eine trennende Mauer ist, aber auch, um bei parallelen Spuren eine
> unterbrochene oder durchgezogene Linie abzubilden).

Der vom Gehalt her zentrale Unterschied zwischen den Ansätzen besteht in
der Lageinformation der Spuren: Die Erfassung als eigene Ways führt zu
einer absoluten, die Erfassung über Tags oder Relationen zu einer
lediglich relativen Positionierung.

Allerdings kann man die absolute Positionierung bei einem
Relationsansatz recht einfach nachrüsten: Mit einem Way (oder gar einer
Area) als Member in der Relation kann die entsprechende Information
zusätzlich eingebunden werden. Mit einem solchen Ansatz kann man also
entweder nur relative oder auch absolute Lageangaben machen. Das
Resultat wäre sogar der Way-basierten Erfassung recht ähnlich: durch
Relationen verbundene Ways, zwischen denen man natürlich nach Belieben
auch ein absolut positioniertes Straßenschild aufstellen könnte. Nur:
Die absolute Positionierung wäre eine inhärent optionale Information.

Diese Wahl hat man bei einem von vornherein auf Ways setzenden Konzept
nicht: Hier muss man immer absolute Lageangaben bereitstellen, was
zwangsläufig die bereits genannte "Pseudoinformation" produziert. Ich
weiß nicht, ob ich hier repräsentativ bin, aber mir ist eine absolute
Spurplatzierung den Erfassungsaufwand nicht wert. Was ich ausdrücken
möchte, ist: "Fahrbahn hat zwei Spuren, getrennt von durchgezogener
Linie. Links daneben verläuft ein Radweg, daneben von einem Bordstein
getrennt ein Gehsteig" - also ausschließlich relative Angaben.

> Neben der erhoehten Lagegenauigkeit sehe ich dabei auch einen Vorteil in der
> unmittelbaren Abbildung der Realitaet (einfacher fuer den Mapper), und auch
> ohne extreme Erweiterung der Tools ist das Resultat besser nachvollziehbar
> und optisch ueberpruefbar.

Meiner Ansicht nach ist letztlich kein Ansatz für die Spurerfassung ohne
Tools handhabbar. Die Anlage und Anpassung von Relationen zur Verbindung
von Spur-Ways ist ebenfalls viel zu aufwendig, als dass sie bei einem
großflächigen Einsatz des Schemas von Hand erfolgen könnte.

Tobias Knerr




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de