[Talk-de] discOSM: online- und offline-Version verfügbar

Sven Geggus lists at fuchsschwanzdomain.de
Mi Okt 28 09:30:32 UTC 2009


Lars Lingner <lars.lingner at fossgis.de> wrote:

> Ich habs versucht. Aber die Attributwerte haben doch eine große Varianz :)
> 
> hier ein Auszug:
> 
> "0,2"
> "0.2"
> "0.20"
> "0,3"
> "0.3"
> "0.3m"
> "0,4"
> "0.4"
> "0.40m"
> "0.4m"
> "0,5"
> "0.5"
> "0.50m"
> "0.5m"
> "0.5 m"
> "0,5 to 1,2"

Deutsche Kommas sind Unfug, damit kann der Osmarender auch nicht umgehen.
Die Frage ist ob Renderer um kaputtes tagging rumarbeiten sollten.
Eigentlich sollte man besser das tagging reparieren (validator und so).

Ich hab gerade mal in den Perlcode reingeschaut. Da ist sowas drin:

$width =~ s/m$//;

Ich denke ich ergänze mal noch sowas:
$width =~ s/,/\./;

> Jedenfalls bekomme ich Probleme wenn ich nicht-Zahlenwerte einfach mit 2
> multipliziere. Das macht meine Postgis-DB nicht mit :))

Nimmst Du ein osm2pgsql? Wenn ja kann man da ja einfach noch ein paar Zeilen
code mehr einbauen, der aus den Angaben richtige Zahlen macht. So wie oben
im Perlcode halt. Da gibt es ja jetzt schon so wüste Funktionen wie
add_parking_node. Sieht irgendwie so aus als ob man das da prinzipiell schon
angelegt hat. Es gibt ja das Feld "datatype" im Stylefile. Wenn ich den code
auf die Schnelle richtig verstanden habe wird der aber überhaupt nicht
weiter beachtet. Im Prinzip gehört da einfach schon in die Datenbank ein
float typ rein mit default auf 1.

Gruss

Sven

-- 
                       This APT has Super Cow Powers.
					(apt-get --help on debian woody)

/me is giggls at ircnet, http://sven.gegg.us/ on the Web




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de