[Talk-de] GPS-Genauigkeit prüfen - Referenzpunkt

Thomas Blumrich ht.blumrich at gmx.de
So Dez 19 08:04:08 UTC 2010


Hallo Mapper,

so wie ich es sehe ist es sehr zeitaufwendig einen "echten" super
genauen Referenzpunkt selber zu bestimmen. Bei einem größeren Gebiet
bräuchte man dann noch einige von diesen Punkten. Das scheint mir nicht
praktikabel.

Ich versuche die Genauigkeit der OSM-Daten ebenfalls durch mehrere
Messungen zu verbessern. Dabei hebe ich aber nicht auf einzelne Punkte
ab sondern auf viele Tracks.
Wenn jeder seine gesäuberten Tracks hochläd ergibt sich aus deren
Normalverteilung nach Gauß ein schöner Mittelwert der auch optisch gut
abzuschätzen ist. 
Ausserdem versuche ich möglichst wenig unnötige Kurven zu laufen sondern
eher immer geradeaus über die Kreuzung rüber und die Querwege dann
später erfassen. So sind die Schnittpunkte immer sauber.

Wer mal sehen will, ob so ein Ansatz etwas taugt kann sich mal die
Gegend um Bönnigheim anschauen.

PS mit bereinigten Tracks meine ich nur solche die saubere Wege oder
Geländestrukturen abbilden. Die Sprünge vom Anfang der Tracks oder wenn
ich im Supermarkt bin schneide ich raus. Auch redundante Punkte die auf
einer Geraden liegen werden vorher entfernt.


Ein selbst geschriebenes Perl-Skript macht mir dabei die Arbeit:
- meine iBlue 747 GPS Mouse liefert eine Komma getrennte Liste *.csv
aller Tracksponkte (keine einzelne Tracks sondern ein Supertrack)
- ungültige Punkte löschen
- Zerlegen des Supertracks in Einzeltracks anhand der zeitlichen Pausen
- Entfernen von Punkten die um große Beträge hin und her springen
(Kaltstartprobleme)
- redundante Punkte auf Geraden entfernen
- Nach gpx rausschreiben

Übrigens Waypoints (von Hand gesetzte Wegemarken) deren Zeitstempel
kleiner <2 Sekunden sind werden vom Programm gemittelt.

Falls jemand Interesse an dem Programm hat bitte melden.
(aber Geduld ... lese leider nicht täglich die Mails)

Gruß Thomas





Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de