[Talk-de] Zum 1000. mal - Hausnummern und Straßennamen?

steffterra steffterra at me.com
Fr Jul 16 04:36:28 UTC 2010


Am 15.07.2010 um 23:28 schrieb Patrick Hanft:

> Mitja Kleider wrote:
> 
>> 
>> 
>> Sven Geggus wrote:
>>> 
>>>> 3. Häuser zu einer Relation "associatedStreet" mit dem Namen der Straße
>>>> hinzufügen - das klingt sinnvoll! Also eine Relation pro Straßennamen
>>>> hinzufügen und dann alle Häuser an der Straße als Mitglieder dieser
>>>> Relation. Nur leider kennt JOSM diesen Relationstyp nicht, was mich
>>>> etwas verwirrt.
>>> 
>>> AFAIK machend as die wenigsten Mapper so.
>>> 
>>>> Was ist also die beste und favorisierte Variante derzeit in OSM.de?
>>> 
>>> Nicht die Nummer 3.
>>> 
>> 
>> Diese Variante wird bisher kaum verwendet. Spricht aber auch grundsätzlich
>> etwas dagegen?
> 
> Vermutlich nicht viel mehr als die Wahrscheinlichkeit, dass vermutlich 
> Tools, die diese Daten auswerten zunächst vermutlich eher die Varianten 2 
> und dann vielleicht noch 1 implementieren und weniger die Variante 3. 
> Aber das ist zugegebenermaßen eine Mutmaßung…

Aber eine sehr wahrscheinliche, oder?

Nochmal zusammengefasst:

>>> 1. Straßennamen nicht mit angeben - Algorithmen sollen bei einer Suche
>>> in der Nähe der Straße suchen. Das ist in wohl 90% der Fälle OK, schlägt
>>> aber bei Häusern an Straßenecken fehl.

ist aus genanntem Grund schlecht: weiterer Grund: die _Adresseinformation_ eines Gebäudes besteht nicht nur aus der Hausnummer.

>>> 2. Straßenname mit als Attribut an das Haus. Finde ich super redundant.
>>> Dann steht der Straßenname-String (n+1) mal in der OSM Datenbank -
>>> eigentlich Blödsinn.

nein, wei les zwei verschiedene paar Stiefel sind. Das eine ist die Adressinformation des Gebäudes, das andere der Name der Straße als Eigenschaft derselben.

>>> 3. Häuser zu einer Relation "associatedStreet" mit dem Namen der Straße
>>> hinzufügen - das klingt sinnvoll! Also eine Relation pro Straßennamen
>>> hinzufügen und dann alle Häuser an der Straße als Mitglieder dieser
>>> Relation. Nur leider kennt JOSM diesen Relationstyp nicht, was mich
>>> etwas verwirrt.

Dadurch würden die Adressinformationen in verschiedene Daternarten zerissen - in tag und Relationen und müssten erst wieder zusamengeführt werden, ein zusätzliches Problem wird geschaffen.

Variante 2. halte ich persönlich für die sinnvollste, weil es sich ja um die _Adress-Information_ eines Gebäudes handelt (und damit zum Gebäude gehörig ist) und deshalb auch Spezialsituationen automatisch perfekt abgebildet werden. Die Redundanz ergibt sich aus der Wirklichkeit: Die Straße hat einen namen (tag an der Straße) und das Gebäude hat eine Adresse (vollständiger Adresstag am Gebäude). Dass der Straßenname der Adresse logischerweise der gleiche Straßenname wie der der Straße ist, ist nur sinnvoll, sind aber streng genommen zwei verschiedene Paar Stiefel. 
Nochmal: Im Falle des Gebäudes wird die Adresse des Gebäudes abgebildet - also eine Information die zum Gebäude gehört.  Die Zusammengehörigkeit ergibt sich aus dem gleichen Namen von Adresse des Gebäudes und Straßenname. Eine Relation stellt nur einen( weiteren, zusätzlichen) Bezug zwischen beiden her, bildet aber nicht die Adresseinformation des Gebäudes ab.

Weiterer großer Nachteil: Die vollständig abzuleitende Adresse (und man muss sie dann ableiten und kann sie nicht mehr direkt ablesen)  eines Gebäudes wird in gleich mehrere Datenarten zerissen:  einmal in die am Gebäude getaggte Hausnummer und Straßenname in der Relation. Stadtname und Land, Postleitzahl muss man sich ebenso woanders her holen, vlt. aus der Relation des Postleitzahlengebiets?. Und nochmal: Es geht nicht um die geoagraphische Lage eines Gebäudes - es geht um die Adress-Information - diese würde zerissen! Deshalb halte ich es für falsch eine Relation als _alleinige_ Adresseinformation gelten zu lassen und lehne deshalb Variante 3 ab.

Aber unabhängig davon würde mich interessieren (nicht als Argumentation): 
- Unterstützt _derzeit_ z.B. Nominatim die Adressuche in Relationen?
- Außerdem wäre es natürlich super, wenn auch der OSM-Inspektor um diese Variante 3 erweitert würde. (http://tools.geofabrik.de/osmi/?view=addresses&lon=9.93101&lat=49.79438&zoom=18&opacity=0.77&overlays=buildings,buildings_with_addresses,postal_code,nodes_with_addresses_defined,nodes_with_addresses_interpolated,street_not_found,interpolation,interpolation_errors,connection_lines,nearest_points,nearest_roads)
- Könntet ihr bitte einen Beispiellink posten, wo es so umgesetzt wurde? Danke.

Vielen Dank, steffterra





Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de