[Talk-de] Schreckgespenst "Datenverlust"

Falk Zscheile falk.zscheile at googlemail.com
Mo Jul 19 18:11:31 UTC 2010


Am 19. Juli 2010 12:59 schrieb Bernd Wurst <bernd at bwurst.org>:
> Am Montag 19 Juli 2010, 12:44:17 schrieb Florian Lohoff:
>> Emotional ist das bei mir so das ich mich so fuehle als haette man mir
>> die Pistole auf die Brust gesetzt - Entweder du machst bei der ODbl mit
>> oder wir loeschen deine Daten und du darfst nicht mehr mitspielen.
>
> Fakt ist halt nun einmal, dass du bei deiner Registrierung des OSM-Accounts
> einer Lizenz zustimmen musstest, die (so weiß man jetzt) völliger Käse für
> diese Art von Daten ist.
> Du hast also einer Lizenz zugestimmt, die gar nicht so gelten kann, wie man
> dachte. Je nach Interpretation kann damit also entweder doch wieder jeder
> machen was er will oder keiner darf deine Daten wirklich nutzen. Da wir
> vorsichtig sind, eher letzteres. Das willst du beides wohl auch nicht.
>

Was mich an der ganzen Sache stört ist, dass das Problem des
bevorstehenden Datenverlustes hausgemacht ist:

Einmal wird gesagt "Wir brauchen eine neue Lizenz, weil die aktuelle
ist untauglich." Dann sagt man aber gleichzeitig "Zwar schützt die
Lizenz die Daten nicht, aber aus Gründen der Fairnes den Mappern
gegenüber tun wir trotzdem so als gäbe es doch Schutz und behandeln
alle Elemente nach einem (fiktionalen) Urheberrecht".

Kein Wunder das bei einer so schizophren Haltung einige Leute nicht
einsehen wollen, warum wir überhaupt einen Lizenzwechsel brauchen.
Meiner Meinung nach sollte man die Untauglichkeit der Lizenz auch den
Mappern gegenüber anwenden und die Fairness über die Möglichkeit des
Widerspruchs gegen eine Weiterverwendung der Daten unter der neuen
Lizenz gewähren.

Gruß, Falk




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de