[Talk-de] Konzept für die Gruppierung von ways ( ähnlich Linienbündel; Problem von drehenden ways bei =?iso-8859-1?q?_forward/backward?=)

steffterra steffterra at me.com
Mi Jul 28 13:23:35 UTC 2010


Am 28.07.2010 um 08:05 schrieb Guenther Meyer <d.s.e at sordidmusic.com>:

> ich weiss nicht, ob ich's sschon mal erwaehnt hatte, aber fuer  
> Fahrspurtagging
> gab's schon mal ein Konzept, dass ohne separate ways auskommt...
> Das ist also nichts neues.

Die seperaten ways helfen hier aber auch bei dem Problem der  
richtungsanhängigen ways und eben nicht nur bei der Abbildung von  
Fahrspuren!

Aber da Du es erwähnst: hättest Fu bitte einen Link für uns? Danke.

>>> sehe ich im Moment nicht wirklich
>>> Vorteile - und wesentlich einfacher wird's auch nicht.
>>
>> Wenn man alle Aspektev mit einbezieht eben schon. Vergleiche  
>> einfach mal
>> die nötigen Tags in den Beispielen. Ist doch wesentlich klarer als 
>>  die
>> Latte an einem way, der dann ncoh die Gefahr birgt durch ein  
>> einfaches
>> Drehen des way komplett über den Haufen geschmissen zu werden. Abe 
>> r das
>> wurde auch alles schon einmal besprochen.
>>
>
> die Drehproblematik ist wirklich hinreichend behandelt; ebenso dass  
> es keines
> neuen Schemas bedarf, um *diese* in den Griff zu kriegen.

Das mag für Dich gelten, ich kenne hier aber keine Diskussion des  
letzten Monats, das es zu irgendeinem Konsens brachte.

Zumal das Thema ja immer wieder aufs neue aufs Tapet gebracht wird ;-)

Du meinst es gibt kein Problem mit richtungsanhängigen tags, andere  
denken schon. Aus diesem Grund entstand mein Engagement für dieses  
Thema mit der Gruppierung von ways wie im Eingangsposting ausführlich  
geschildert.

Wenn Du diese Diskussion positiv beeinflussen möchtest, bitte ich  
Dich, etwas konstruktiv dazu beizutragen, anstatt hier groß zu  
erklären, dass doch alles in Butter ist. Mache bitte gerne  
_diskussionslos_ so weiter wie bisher, denn im Moment gibt es eh keine  
andere Möglichkeit.

Aber bitte demotiviere nicht andere, neue, evtl. bessere  
Lösungsansätze zu verfolgen.

Danke für Dein Verständnis!

>
>>>> In JOSM werden alle drei ways zu einer Gruppe
>>>> zusammengefasst und mit einer Farbe hinterlegt, dass dies auch  
>>>> optisch
>>>> für die Wahrnehmung eine Straße bleibt.
>>>
>>> Und woher weiss JOSM, dass die drei ways eigentlich ein Objekt  
>>> bilden?
>>> Relation?
>>
>> Es steht doch da: sie werden zu einer Gruppe zusammengefasst. Diese
>> Gruppierungsfunktion durch eine gemeinsame ID (_ähnlich_ wie bei
>> Relationen, ist aber bei weitem nicht so aufwändig, da automatisie 
>> rt durch
>> den Editor) die sich aus den beteiligten ways durch einen einfachen
>> Algorithmus errechnen liese, habe ich auch schon ausführlich in me 
>> inem
>> Startposting beschrieben.
>>
>
> Auch wenn du es Gruppe nennst, ist es nichts anderes als eine einfache
> Relation. Die automatische Erstellung durch den Editor aendert daran  
> genau
> nichts.

Woher weißt Du dass es nichts anderes ist? Wäre das technisch die  
Lösung, das gewollte so umzusetzen?

Dann mache doch mal einen Vorschlag, wie das auch für Spezialfälle  
_dieses Modells_ incl. der Möglichkeit des Fahrspurtaggings (wo nötig/ 
sinnvoll), die dieses Model bietet.

> Warum willst du was neues erfinden, wenn es genau das, was du
> brauchst, bereits gibt?

Hmm dann nenne es eine _neue_ Relation, wenn "mein Modell" mit der  
Gruppierung technisch dasselbe wäre.
Doch sollte sie so umgesetzt Erden, wie es in meinem Eingangsposting  
steht: benutzerfreundlich. Wie es benutzerfreundlich wäre, steht auch  
dort.

Hmm kann ja doch noch konstruktiv werden. Hängt ein wenig von Deiner  
Antwort ab. Freue mich auf Deinen Vorschlag zur technischen Umsetzung  
_dieses_ Modells mit einer Relation, die in allen Situationen  
funktioniert.

Für den Anfang würde mir schon reichen, wenn Du dies anhand der  
Beispiele zeigst, die ich in meinem (vor?)letzten Posting dazu  
beschrieben habe, als ich das bisherige und das tagging im neuen  
Modell erklärt habe.

Vielen Dank im Voraus!  (keine Ironie!)

Gruss, steffterra



Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de