[Talk-de] OSM Alpin?

Philipp Borgers borgers at mi.fu-berlin.de
Sa Nov 20 22:36:22 UTC 2010


Gab es schon mal Versuche an Alpenvereine heranzutreten und sie zur
Mitarbeit zu bringen? Ich könnte mir durch aus Interesse auf beiden
Seiten vorstellen.

LG Philipp

Am Samstag, den 20.11.2010, 18:11 +0100 schrieb Johannes Huesing:
> qbert biker <qbert1 at gmx.de> [Sat, Nov 20, 2010 at 05:44:52PM CET]:
> [...]
> > 
> > Mich stört hier, dass das einfach als gegeben dargestellt
> > wird. Ist das Wiki wirklich eine sinnvolle Informationsquelle
> > für den Gelegenheitsmapper, der mal schnell etwas eintragen 
> > will, oder bräuchte es kürzere Informationswege, damit 
> > auch weniger eingeweihte schnell mal eine Information
> > dazufügen können?
> > 
> 
> Soll der Gelegenheitsmapper die alpinen Wege pflegen?
> Expertise für OSM ist alles andere als deckungsgleich mit der
> Expertise für das Bergwandern. Ein Gelegenheitsmapper kann 
> ein Bergfex sein, ein OSMonaut mit schwarzem Gürtel kann 
> bergunerfahren sein. GPS-Spuren können im Hochgebirge fatal
> danebenliegen. Einer Bergwanderkarte vertraue ich zwar nicht
> mein Leben, aber doch zu einem gewissen Teil mein Wohlergehen
> an, und daher fühle ich mich wohler, wenn ich weiß, dass sie
> von Experten gegengelesen und bestätigt wurde. Daher würde
> ich immer eine Wanderkarte und einen Wanderführer mitnehmen,
> das GPS-Gerät dient mehr der Bequemlichkeit und der Abschätzung
> von Restwanderzeiten (mit der gebotenen Vorsicht). 
> 






Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de