[Talk-de] Cycleways - oftmals falsch getaggt

M∡rtin Koppenhoefer dieterdreist at gmail.com
Do Apr 28 12:33:18 UTC 2011


Am 28. April 2011 14:20 schrieb fly <lowflight66 at googlemail.com>:
> Am 27.04.2011 18:54, schrieb Peter Wendorff:
>> Nimmt man dies zugrunde, so handelt es sich um einen signifikant anderen
>> Straßentyp als das, was OSM unter residential fasst, mit eigenen Regeln
>> und meist verringerter Verkehrsbedeutung.
>
> Genau da ist der Haken. Die Straße unterscheidet sich nicht umbedingt
> von highway=residential, öfters ist es auch solch eine Straße, nur mit
> Zusatzregeln, welche besser als seperater Tag angegeben werden und nicht
> mit in den highway-tag sollten.


> Nein, ich halte Gehsteige nicht für überflüssig. Ich bin nur dagegen,
> diese als Unterkategorie von footway zu definieren,


+1


> sondern entweder
> ohne highway=* als seperaten Weg,


-1, da es sich um einen Weg handelt ist highway m.E. der richtige Key.


> oder doch eher mit an die eigentliche
> Straße als tag: sidewalk=none/left/right/both.


je nach Situation. Wenn der Gehsteig mit unveränderter Breite,
Oberfläche und parallel wie eine Spur (nur durch den Bordstein
getrennt) die Straße entlangführt, dann sollte man das m.E. so machen.
Wenn man nicht jederzeit wechseln kann (Absperrungen), der Weg leicht
anders verläuft (z.B. wegen Grüninseln/-flächen, Kiosken) oder sich
Hindernisse und Einengungen auf dem Gehweg befinden, ist eigentlich
nur das explizite Mappen sinnvoll und intuitiv. Alles andere
zerstückelt die Straße unnütz, ist komplex und daher fehleranfällig,
und muss doch im Vergleich unpräzise (z.B. hinsichtlich der Lage)
bleiben.


> Als Unterkategorie, muß jetzt jedem Renderer der Unterschied zwischen
> footway und sidewalk beigebracht werden. Zu Zeit gibt es keinen
> Unterschied und so werden alle sidewalks falsch dargestellt.
> Außerdem geht der Bezug zur eigentlichen Straße verloren.


der Bezug ist räumlich gegeben, bei Bedarf könnte man auch eine
Relation anlegen (ist so vorgesehen im aktuell verabschiedeten
Proposal).


> Ich habe auch meine Problem an Kreuzungen, gerade wenn der Bordstein nur
> auf einer Seite abgesenkt ist. Hier finde ich es auch sinnvoll Übergänge
> seperat zu zeichnen, allerdings nicht als highway=*, sondern z.B als
> crossing=path/track oder auch mit highway=crossing + crossing=*
> Wenn umbedingt ein highway-tag verwendet werden soll, dann bitte als ein
> neuer Wert, aus dem klar wird, daß der Weg zur Straße gehört und nicht
> einfach als eine Unterkategorie von footway


das mit dem "gehört zur Straße" ist in vielen Fällen nicht eindeutig
gegeben, kann aber falls es zutrifft mit Relationen gemeistert werden.

Gruß Martin




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de