[Talk-de] waterway=artificial - Was ist das ?

poppele at hm.edu poppele at hm.edu
So Jan 8 20:25:45 UTC 2012


Michael Krämer wrote:
>> Hier noch weitere Infos zum Problem "waterway=artificial"
>>
>>
>> A. Arkansas River, Mündung des Canadian Rivers
>> http://www.openstreetmap.org/?lat=35.44&lon=-95.053&zoom=11
>>
>> 1. Name "Canadian River", sonst keinerlei OSM-Tags
>
>>
>> 2. Es gibt einen Teil "natural=water"
>> Datum 20. 12. 2011
>> was meines Erachtens nicht korrekt ist.
> Inzwischen geht ja auch "natural=water + water=river" anstatt von
> "waterway=riverbank". Allerdings fehlt hier auch "water=river", damit
> ist es wieder nicht vollständig.
>
> Insgesammt stimme ich aber zu, dass in dem Gebiet einiges durcheinander
> ist.
>
>> B. Im Bereich des Clear Creek Reservoirs
>> (http://www.openstreetmap.org/?lat=39.0195&lon=-106.2623&zoom=12)
>> gibt es ähnliches vom 23. 02. 2010. Was hier auffällt ist, dass die
>> waterway=artificial oft durch die Wasserflächen verlaufen: Der Bach oder
>> Fluss ist am Einlauf bzw. Abfluss mit der Seekontur verbunden als Stream
>> oder River. Innerhalb der Wasserfläche als waterway=artificial.
>>
>> Wird hier u. U. versucht, das Nicht-Vorhandensein des Flusses / Baches
>> im See so darzustellen ? Beim Abfluss des Clear Creek zum Arkansas River
>> gibt es ein kurzes Stück waterway=artificial, dass den Clear Creek mit
>> dem Arkansas River verbindet.
> Wenn ein Fluß durch einen See läuft, ist das aus meiner Sicht ein ganz
> normales Mappen - bis auf das Tagging mit "artificial" natürlich. NHD
> scheint hier diese künstlich erzeugten Wege für die Wasserläufe eben als
> "artificial" markiert zu haben. Leider wurde das beim Import wohl
> übernommen.
Die Flusslaeufe durch Seen hindurch sind eine grosse Hilfe, weil man so 
eben die Flusslaeufe verfolgen kann. Oft hoeren die Flusslaeufe am 
Anfang eines Sees auf und setzen sich am Abfluss fort.

Meines Wissens muss bei NHD eine Rules-Dateil verwendet werden. 
Vielleicht war die ja unzureichend.
>
>> Das sind nur einige wenige Beispiele. Die Daten von NHD sollen ja
>> ziemlich exakt sein, aber wenn die Skripte zum Konvertieren fehlerhaft
>> sind oder falsch eingesetzt werden, dann hilft das alles nichts.
>> Irgendwie ist man ziemlich machtlos, wenn man nur Bing und die
>> vorliegenden Daten hat. Rigoroses Löschen kanns nicht sein, weil u. U.
>> Relationen anschliessend defekt sind oder ähnliche Effekte.
>
> Nur um Mißverständnissen vorzubeugen: Mit "Putzen" meinte ich nicht, die
> Daten zu löschen, sondern vielmehr die Tags zu korrigieren.
Das ist schon klar, aber manchmal wird es nicht ohne gehen. Trotzdem 
erschliesst sich mir der Sinn von "Submerged Streams" nicht. 
Schliesslich wird das gemappt, was wir sehen, also irgendwie 
gegenstaendlich vorhanden ist. Ausnahmen sind Grenzverlaeufe. Handelt es 
sich um historische Flusslaeufe, die Staudammprojekten zum Opfer fielen, 
so muesste man die als historic oder so taggen. Analog zu abandonded 
railways.
>
> Die Wege mit "artificial", die ich gesehen habe, gehören ja in OSM auch
> eingetragen. Nur das Tagging ist falsch, wobei das zu korrigieren eine
> ziemliche Fleißarbeit sein dürfte.
Man kann sich ja alle diese Tags runterladen ueber die API, in MySQL 
einlesen und dann nacheinander abarbeiten.

Ich werde die zahllosen Einzellinien miteinander verbinden und die Tags 
entsprechend anpassen.
>
> Interessanterweise findet sich in den im Wiki verlinkten Skripts für die
> Konversion auch der Hinweis, dass Artifical Path nicht hochgeladen
> werden sollte...
>
> Grüße,
> Michael
>
> _______________________________________________
> Talk-de mailing list
> Talk-de at openstreetmap.org
> http://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de
Danke fuer deine Antworten
Schoenen Abend

WernerP





Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de