[Talk-de] Ultraleicht-Fluggelände taggen

Falk Zscheile falk.zscheile at googlemail.com
Di Jan 24 17:20:09 UTC 2012


Am 24. Januar 2012 17:59 schrieb Rainer Kluge <rkluge50 at web.de>:
> Am 24.01.2012 11:38, schrieb Matthias Meißer:
>
>> bisher habe ich auch Gras Landebahnen immer "normal" erfasst +
>> surface=gras.
>> Warum genau willst du das noch auf Flugzeuge einschränken?
>
>
> Weil ich es für eine wichtige Information halte, dass es sich um das
> Sportgelände eines kleinen Vereins handelt, das nur am Wochenende genutzt
> wird, handelt und nicht um einen Flugplatz für die allgemeine Luftfahrt mit
> Passagier- und Fracht-Transport. Eine Go-Kart-Bahn wird doch auch nicht wie
> eine öffentliche Strasse getaggt.
>
> Anlass meines Beitrags war diese Landebahn:
>
> http://www.openstreetmap.org/?lat=42.6854&lon=2.747&zoom=14&layers=M
>
Ich kenne das Problem mit den unterschiedlichgen Startbahngrößen. Das hier:

http://www.openstreetmap.org/?lat=54.02829&lon=12.553&zoom=15&layers=M

dürfte eine (ehemalige) Landebahn für Agrarflieger sein. Auch viel zu
dominant gerendert.

Möglicherweise brauchen wir für Landbahnen auch eine Klassifizierung
analog zu den highways, aber da müssen sich die Hobbypiloten  mal
melden.

> Natürlich taggen wir nicht für die Renderer, aber solange die populären
> Renderer eine 360m lange und 12m breite Bahn so rendern, dass der Eindruck
> entsteht, hier wäre ein mittlerer Regionalflughafen, halte ich es für wenig
> sinnvoll, so etwas zu erfassen.
>
> Mein Vorschlag wäre, das Gelände als leisure-Area zu erfassen und die
> Landebahn als privaten Highway=service.
>
So lange es eine (echte) Landebahn ist, sollte man sie auch so taggen.
Wir reden ja hier nicht über eine Landebahn für Modellflugzeuge.

Falk




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de