[Talk-de] Datenimport nach OpenStreetMap

Frederik Ramm frederik at remote.org
Mi Jan 25 20:56:47 UTC 2012


Hi,

On 01/25/12 16:20, Chris wrote:
> ich verwalte in einer relationalen Datenbank mehrere Point-of-Interests.
> Diese möchte ich auch in OpenStreetMap bereitstellen.

OpenStreetMap ist in erster Linie eine Plattform zum Editieren von 
Daten, nicht zur Bereitstellung von Daten. Das heisst im Klartext: Wenn 
Daten erstmal in OSM sind, dann ist OSM der "Master", und irgendein 
spaeterer automatischer Abgleich mit einer externen Datenbank ist in 
aller Regel unerwuenscht, zumindest darf er in keinem Fall etwas 
ueberschreiben, was in OSM gemacht wurde (wenn nach dem ersten Import 
ein POI von einem Benutzer geloescht wurde und der dann nach dem zweiten 
Import wieder "aufpoppt", wird sich der Benutzer ganz schoen aergern.)

Importen steht OSM im allgemeinen skeptisch gegenueber. Das heisst 
nicht, dass wir ueberhaupt nie welche machen, aber die Huerde fuer 
Importe ist viel hoeher als fuer von Hand editierte Daten. Wir wollen 
"menschliche" Edits in OpenStreetMap - wir wollen, dass moeglichst 
alles, was in der Datenbank passiert, vor den Augen eines Menschen 
passiert.

Importe passieren in aller Regel nicht vor den Augen eines Menschen, 
sondern werden anhand eines mehr oder weniger guten Algorithmus gemacht. 
Dabei passieren oft Fehler - z.B. wird ein punktfoermiger POI angelegt, 
wo schon ein flaechenfoermiger existiert, weil das Programm darauf nicht 
geachtet hat und so weiter.

Der OSM-vertraeglichste Weg fuer "Importe" ist, sie eben gerade nicht 
automatisch zu machen, sondern die in Frage kommenden Daten der 
Community fuer das manuelle Einarbeiten zur Verfuegung zu stellen.

Importe, die nicht vorher ausfuehrlich mit der Community diskutiert 
wurden, stellen einen Verstoss gegen unsere "Mechanical Edit Policy" 
(http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Mechanical_Edit_Policy) dar und 
werden wieder geloescht.

Bye
Frederik




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de