[Talk-de] Notwendigkeit von Abstimmungsprozessen im OSM-Wiki

Falk Zscheile falk.zscheile at googlemail.com
Di Mai 1 09:41:28 UTC 2012


Am 1. Mai 2012 10:49 schrieb Bodo Meissner <bodo at bodo-m.de>:
> Am 30.04.2012 18:20, schrieb Falk Zscheile:
>
>> Ich hatte den Eindruck, dass die Mehrheit hier auf der Liste dahin tendiert,
>>
>> 1. nationale Edits nur zuzulassen, wenn man sie auch gleichzeitig in der Referenzsprache englisch tätigt.
>>
>> 2. nationale Edits mehr als abklatsch der englischen "Referenzseite" sieht.
>>
>> Dagegen wende ich mich. Einen Beitrag in englisch zu verfassen kostet mich mindestens das dreifache an Zeit. Das kann ich vom Aufwand her nicht leisten und stünde daher für die Wikidokumentation nicht mehr zur Verfügung. Damit schließen wir einen Benutzerkreis von vorn herein von einer Mitarbeit am deutschen OSM-Wiki aus
>
> das wäre doch der genau der Anwendungsfall für die bereits vorgeschlagenen Templates "Hier müßte etwas übersetzt werden". Damit könnten einerseits Übersetzer über den Bedarf informiert werden und andererseits "normale Benutzer" über die Inkonsistenzen zwischen den Sprachversionen.

Ich befürchte, das wird nicht funktionieren, jedenfalls nicht mit der
hier vorherrschenden Meinung "die englische Seite ist der Maßstab".
Falls es auf der englischen Seite zuKritik gibt, dann ist ggf. der
Übersetzer in der unschönen Lage, etwas verteidigen zu müssen, was gar
nicht aus seiner Feder stammt. Das Übersetzungstamplate hatte ich so
verstanden, dass es dort gesetzt werden soll, wo es noch keinen
deutschen Artikel gibt, nicht aber als Aufforderung die englische
Seite zu ergänzen. Aber wenn das jemand machen will, dann sage ich
natürlich nicht nein :-)

> Oder ohne technische Unterstützung könntest Du vielleicht in der englischen Version einen Hinweis eintragen, daß es unübersetzte Änderungen in der deutschen Version gibt.

... oder detailiertere Beschreibungen.

Nach dem bisherigen Diskussion wäre für mich eine Ideallösung, dass
man zwischen englischer Version und nationalen Versionen ein
Verhältnis wählt, wie es ähnlich zwischen Verfassung und einfachen
Gesetzen existiert. Die englische Version gibt den Rahmen und
innerhalb dieses Rahmens, sind nationale Erweiterungen/Ergänzungen
möglich. Der englische Rahmen wird in die Nationalsprache übersetzt
und als solche nicht nur geändert, wenn die Originalversion geändert
wird. Der Rest des Artikels kann an die bedürfnisse und Interessen der
nationalen Community angepasst werden. So bekommt man das von Martin
genannte Beispiel village_green in den Griff. man kann den Kern aus
dem englischen übersetzen und dann sagen, dass es so etwas hier
eigentlich nicht gibt, sondern bei uns ein Park ist ...

Gruß, Falk




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de