[Talk-de] Notwendigkeit von Abstimmungsprozessen im OSM-Wiki

Falk Zscheile falk.zscheile at googlemail.com
Di Mai 1 17:54:21 UTC 2012


Moin,

Am 1. Mai 2012 18:56 schrieb aighes <osm at aighes.de>:
> Am 01.05.2012 15:11, schrieb Falk Zscheile:
>
>> Das ein Brite auf die Idee kommt village_green in deutschland zu
>> mappen halte ich für ein vernachlässigbares Problem.
>
> genau das sehe ich anders. Evtl. Mappst du nicht international, weiß ich
> nicht. Aber wenn ich Objekte irgendwo in der Welt erfasse, finde ich es sehr
> hilfreich, wenn die Besonderheiten dieses Landes auf der englischen Seite
> stehen, sodass ich diese berücksichtigen kann, ohne vorher die Feinheiten
> der dortigen Sprache kennen muss.
>
Zum konkreten Fall -- der Brite weiß, was village_green ist, der
deutsche Mapper nicht unbedingt. Ihm sollte man dann ggf. auf der
deutschen Wikiseite noch besser erklären, dass es sich dabei nicht um
"Grün im Dorf" im weitesten Sinne handelt.  Im übrigen glaube ich,
dass die meisten Mapper noch in ihren eigenen Ländern genug zu tun
haben. Die Fälle von grenzüberschreitendem Mapping halte ich auch bei
fehlender englischer Doku für überschaubar.

Aber das ist letztendlich eine Glaubensfrage. Empirische Daten haben
wir dazu schließlich nicht.

Gruß, Falk




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de