[Talk-de] Bannmeilen, Wahlkreise, Wahlbezirke etc.

Martin Koppenhoefer dieterdreist at gmail.com
Mo Nov 5 12:49:09 UTC 2012


Am 5. November 2012 13:27 schrieb Henning Scholland <osm at aighes.de>:
> Am 05.11.2012 11:34, schrieb Martin Koppenhoefer:
>
>> Am 5. November 2012 09:53 schrieb Jan Schejbal
>> <jan.mailinglisten at googlemail.com>:
>>>
>>> Hallo Liste,
>>> gibt es schon einheitliche Tags, mit denen man Bannmeilen (also Gebiete
>>> um Verfassungsorgane wie den Bundestag, wo nicht demonstriert werden
>>> darf) eingetragen werden können?
>>>
>>>
>>> Auch Wahlkreise, Wahlbezirke etc. wären interessant, können sich aber
>>> von Wahl zu Wahl ändern. Sollen die eingetragen werden, und wenn ja, wie
>>> sind da die Tags?
>>
>>
>> Mir ist nicht bekannt, ob das schon gemappt wurde, aber mein Vorschlag
>> wäre eine "boundary", z.B.
>> boundary=no-protest_zone oder so (ist zugegebermaßen nicht gerade
>> elegant mit - und _ in einem tag, aber es ist ziemlich sprechend und
>> wird wohl auch von non-natives gut verstanden).
>>
>> Der britische Fachausdruck ist wohl "protected site", was ich aber
>> nicht optimal finde, weil das auch ganz anders interpretiert werden
>> kann (z.B. Denkmalschutz).
>
> Hallo,
> ich denke, dass passt ins boundary=protected_area-Schema.
> http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Tag:boundary%3Dprotected_area#Social-protected-area


mit welcher class / ID, bisher ist das ja nicht vorgesehen? Oder
anders gefragt: was ist der Vorteil davon, wenn man alles erstmal
zusammenschmeisst, um es danach wieder auseinanderzudröseln? Ja, man
könnte da noch eine neue Schutzklasse für protected_area einführen
(bitte dann aber spezifisch und nicht unter "sonstiges" einsortieren),
aber m.E. ist der Fall hier doch leicht anders (weil die Regeln zwar
im gesamten Bann-umfeld gelten, aber es eigentlich ein Radius/Puffer
_um_ etwas ist, während die protected areas normalerweise das zu
Schützende bezeichnen).

Gruß Martin




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de