[Talk-de] Poster - war Best of OSM-Websiete

Martin Koppenhoefer dieterdreist at gmail.com
Di Nov 6 11:48:59 UTC 2012


Am 6. November 2012 12:36 schrieb Peter Wendorff <wendorff at uni-paderborn.de>:
> Am 06.11.2012 12:15, schrieb Martin Koppenhoefer:
>> Eleganter zur Nachbearbeitung wäre auch,
>> wenn Objekte gruppiert wären, und zusätzlich auf Ebenen verteilt (ob
>> das überhaupt in SVG geht weiss ich nicht).
>
> Gruppieren geht, Ebenen auch, soweit ich weiß.
> Aber wie würdest Du gruppieren, damit die Bearbeitung leichter wird?
> Ein Objekt "residential Street" kriegst Du mit der Gruppierung nicht
> vernünftig hin, solange du nicht eine Gruppierung über mehrere Ebenen hinweg
> realisieren kannst (das kenne ich bei keiner Grafikbearbeitung); denn das
> würde bedeuten:
> Ebenen: highway-casing, highway-fill, highway-labels
> Gruppe1: highway-casing Goethestraße, highway-fill Goethestraße,
> highway-Label Goethestraße.
> Gruppe2: highway-casing Mozartstraße, highway-fill Mozartstraße,
> highway-Label Mozartstraße.
>
> wie gesagt: diese Möglichkeit kenne ich in der Grafikbearbeitung nirgendwo.


ist nicht grundsätzlich unmöglich, das geht z.B. in 3D Studio wenn ich
es Recht in Erinnerung habe. Gruppen sind wohl nicht sooo wichtig,
Ebenen wären schonmal ein großer Fortschritt um die Weiterbearbeitung
zu erleichtern.


> Der SVG-Export ist nicht optimal für die Nachbearbeitung. Ich wüsste
> allerdings auch nicht, wie ein SVG aussehen sollte, das sich gut
> nachbearbeiten lässt.


Ebenen und Text als Text würde sehr viel erleichtern. Die Ebenen
könnte man theoretisch auch im Postprocessing erstellen (über Auswahl
nach Füll- und Linienfarbe und Stil / Stärke), aber da es sie im
Mapnik sowieso schon gibt wäre es vermutlich die bessere Lösung, wenn
man die irgendwie beim Rendern gleich beibehalten könnte.

Gruß Martin




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de