[Talk-de] fixme sinnvoll?

nicolaus1977 nicolaus1977 at gmx.de
So Nov 11 14:17:34 UTC 2012


Moin Toni,
>> Lässt sich erkennen, ob das ein Bot war oder ein User dies manuell
>> gesetzt hat?
Jein,  der User scheint zwar schon großflächiger in Deutschland aktiv zu 
sein, aber eigentlich sieht es eher nicht nach nem Bot aus.
Ich vermute er lädt sich größere Bereiche herunter und arbeitet mit JOSM 
Filter.

>>> Uns ist schon klar, dass der tracktype mit angegeben werden sollte, 
>>> aber
>>> ist es wirklich sinnvoll dort überall ein FIXME zu setzen?
>>
>> Nein, finde ich nicht. Wo kommen wir denn hin, wenn jeder an Objekte
>> fixme-tags setzt, wenn er meint, dass dort irgendwo ein Detail fehlt? Am
>> Ende meint noch jemand an Wälder ein fixme mit "Die Anzahl der Bäume
>> fehlt" zu setzen. Sinnvoll finde ich das Tag, wenn der Mapper weiß, dass
>> ein Objekt ungenau ist (z.B. Lage stark abweichend) oder unvollständig
>> im Sinne von "Weg geht noch weiter" ist.
> Dem möchte ich widersprechen: es ist für mich als Mapper schon recht
> sinnvoll zu wissen, wenn bei z.B. Briefkästen die Details
>
> - collection_times
> - ref            == Standort: ...
>
> fehlen und dieses durch ein 'fixme' in KeepRight sichtbar wird.
>
> Das ermöglicht (erleichtert) mir ein gezieltes 'Anfahren' des Objektes.
>
> Manchmal liegen die verbesserungswürdigen Objekte direkt neben
> dem Weg, ohne dass man es weiß.
>
> Gruß,
> Toni
Ist schon richtig. Im wesentlichen sehen wir das ähnlich, aber
tracktype missing, addr:housenumber missing, maxspeed ... usw. ist dann 
doch nicht sooo sinnvoll, zumal es für die meisten Dinge recht gute 
Anzeigen gibt.
Unnötige fixmes im großen Stil "müllen" doch die Datenbank nur voll.

Gruß

nicolaus1977




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de