[Talk-de] Komplexität OSM, hier Bushaltestellen

Wolfgang Wienke wo_wienke at gmx.net
Sa Nov 24 15:26:44 UTC 2012


Hallo,
ich habe langsam den Eindruck, das OSM an der zunehmenden Komplexität zu 
Grunde gehen wird, hier am Beispiel der Busrouten und -Haltestellen.
Das Wiki hilft auch nicht mehr weiter, die Informationen auch zu EINEM 
Thema sind an zu vielen Stellen verteilt, zum Teil veraltet, zum Teil 
widersprüchlich. Man kann inzwischen wohl nur noch "falsch" taggen.
Und JOSM unterstützt dann zum Teil das "richtige" Verfahren nicht. Das 
führt auch dazu, dass fortführende Mapper ein vorliegendes tagging evtl. 
"verschlimmbessern" evtl. auch unbewusst, MICH eingeschlossen. So etwas 
führt dann zu erheblichem Frust.
IMO wäre es erforderlich das WIKI entsprechend zu überarbeiten und vor 
allem auch zu LÖSCHEN.
Zu jedem Thema müsste außerdem mit Beispiel dargelegt sein, wie man es 
macht (so weit man sich überhaupt einig ist). Außerdem müssten 
Taggingvorgaben aufgeteilt werden in:
- Mindestvorgaben für absolute Anfänger (um diese nicht auszuschließen)
- erweiterte Angaben
- "perfekte" Angaben

Ich möchte hier eigentlich KEINE allgemeine Diskussion anregen, die doch 
nie in einem Konsens mündet.

Es wäre aber nett wenn mal jemand obige Angaben für das Beispiel 
"Bushaltestelle" machen könnte, mit/ohne OXOMOA.
Ich mache mal die Angaben, wie ICH sie verstanden habe:

Minimum: "highway= bus_stop" AUF der Route mit evtl. ergänzen den tags 
name, ref (als Nummer der Buslinie???, gibt es nicht auch nummerierte 
Haltestellen??), shelter, .. Die Stopps werden am Ende (??)eingefügt in 
die Routenrelation mit der Rolle "stop".

Erweitert: Beidseits NEBEN der Route nodes oder ways mit 
"public_transport=platform" (ein node wird aber vom JOSM-Plugin als 
"unpassende Auswahl" angemeckert), zusätzlich (???) "highway=bus_stop", 
weitere Tags.
AUF der Route ein node mit "public_transport=stop_position", wiederum 
zusätzlich (???) "highway=bus_stop". Hier wird in der Regel nur EIN node 
gesetzt (warum eigentlich???), obwohl bei Plattformen mit z.B. 100m 
Entfernung tatsächlich auch 2 verschiedenen Haltepunkte existieren
Sowohl platform als auch stop_position werden am Ende in korrekter 
Reihenfolge in die Routenrelationen eingefügt, wobei jeweils die Rolle 
"platform", "stop_position" gesetzt werden sollte. "stop_position" wird 
beim Hochlanden als fehlerhafte Rolle angemerkt.
Hierbei wird für jede Version von Busroute, insbesondere Hin- und 
Rückweg eine eigene Routenrelation erstellt (ohne die Rollen foreward, 
backward), die in einer route-master-Relation zusammengefasst werden. 
(Machen sie in den Niederlanden wohl nicht).

Perfekt: ???

Für Aufklärung wäre ich dankbar.
-- 
                                Mit freundlichen Gruessen

                                      Wolfgang Wienke




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de