[Talk-de] Wie Abbiegebeschraenkungen eintragen ohne Spurmapping?

Martin Koppenhoefer dieterdreist at gmail.com
Mi Nov 28 11:58:37 UTC 2012


Am 28. November 2012 08:11 schrieb Jimmy_K <Jimmy_K at gmx.at>:
> Am 27.11.2012 23:45, schrieb Martin Koppenhoefer:
> Wenn ich mir das Luftbild so ansehe, dann sind das eindeutig baulich
> getrennte im Kreuzungsbereich gerade verlaufende Fahrspuren, wenn man da
> jetzt die Wege für den einen Kreuzungspunkt zusammenschwenkt, dann kommt
> das schon in Richtung "mappen für den Router". Die Lösung mit mehrer
> "vias" ist zwar den meisten Routern noch nicht geläufig, aber sie ist
> korrekt.


ich habe mir mal den Spass gemacht, die Kreuzung so umzustellen, und
zugegebenermaßen sieht das nicht gut aus. Es verfälscht auch
geringfügig die Länge, so man denn geradeausfahren würde. In anderer
Hinsicht hat es geringe Vorteile (es wird klar, wo die bauliche
Trennung aufhört und es nur eine rechtliche Trennung der Spuren
bleibt). Hinsichtliche Abbiegebeschränkungen bräuchte man wohl
diesselbe Anzahl, es sieht aber etwas übersichtlicher aus.

"Mapping für den Router" ist das m.E. nicht, vielmehr entspräche es
eher dem Datenmodell, so wie wir üblicherweise Fahrbahnen als einen
highway abstrahieren,  während Spuren nicht einzeln gemappt werden.

Mein Fazit ist dennoch, das nicht so zu machen (aus vorwiegend
ästhetischen Gründen und um solche Dinge "wie fahren Sie leicht links"
zu vermeiden, wo ja die Straße geradeaus geht), d.h. die via-Ways zu
bevorzugen. Kommt aber darauf an, wie lange der baulich ungetrennte
Teil ist, sofern der noch früher anfinge wären die Spuren dort besser
zusammengeführt.

Gruß Martin




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de