[Talk-de] Neues zum Stand der Lizenzverletzungen durch Großkonzerne?

Martin Koppenhoefer dieterdreist at gmail.com
So Okt 7 23:04:31 UTC 2012


Am 7. Oktober 2012 14:30 schrieb Simon Poole <simon at poole.ch>:
> - Apple hat nach dem Gespräch einen entsprechenden Quellenhinweis bei
> iPhoto angebracht, der mag nicht perfekt sein, aber niemand hat sich
> weiter dagegen gewehrt


oder besser, bis vor kurzem hat sich niemand dagegen gewehrt,
mittlerweile gibt es ja Leute die fordern, dass Apple unsere Lizenz
einhalten muss, so wie jeder andere auch.


> , was auch angesichts der Bedeutungslosigkeit der
> Applikation auch verständlich ist.


Bitte? iPhoto kann man höchstens aus ideologischen Gründen
bedeutungslos finden, alleine  28,2 Millionen Google-Treffer sprechen
doch schon Bände.


> Zwar gibt es meines Wissens kein
> Protokoll des Gespräches mit Apple, aber bekannt und soweit dokumentiert
> ist der Kontakt schon.


Kannst Du mir sagen, wo? Ich habe dazu bisher nichts gefunden,
jedenfalls nciht in den minutes des Boards, das sich seit April damit
beschäftigt.


> - Apple hat vor etwas über 2 Wochen ein völlig neues Produkt auf dem
> Markt gebracht, der an einigen Stellen offenbar auch OSM Daten
> verwendet.  Dort verwendet Apple den gleichen Quellenhinweis wie bei
> iPhoto. Es hat bis jetzt keinen Kontakt zwischen Apple und der OSMF
> bezüglich dieser Verwendung gegeben. Es hat auch niemand auch nur
> entfernt angedeutet, dass die iPhoto Lösung akzeptabel ist, insbesonders
> weil es auch Hinweise darauf gibt, dass die Daten anders verwendet werden.


gut.


> - Anscheinend gibt es noch andere Anwendungen von Apple die OSM Daten
> verwenden, die müssen zuerst mal gut dokumentiert werden, so dass wir
> das auch bei Apple vorbringen können.


ja, wobei sie das eigentlich selbst sagen sollten, wo sie das tun


> Unabhängig davon was die OSMF macht kann natürlich jeder der nachweisbar
> vor-CT und vor-ODbL Daten hat die Apple verwendet, dass DCMA Formular
> ausfüllen und verlangen, dass sie die Daten entfernen.


das kann man natürlich machen, aber ich finde es nicht sinnvoll, dass
wir nicht als Projekt auftreten sondern als Einzelpersonen. Ist OSM
ein share-alike-Projekt? Wenn ja, dann müssen die Nutzer das
respektieren und umsetzen, oder eben andere Daten nutzen. Und dafür
sollte man sich dann auch gemeinsam stark machen. Wenn man das nicht
will, dann muss man halt die Lizenz wechseln. Mittlerweile reicht dazu
ja eine Zweidrittel-Mehrheit der noch Aktiven, bis vor kurzem waren
noch alle Daten von Nichtzustimmern verloren ;-)

Gruß Martin




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de