[Talk-de] proposed/construction bei Relationen

Martin Koppenhoefer dieterdreist at gmail.com
Sa Apr 20 10:52:42 UTC 2013


Am 20. April 2013 12:16 schrieb Henning Scholland <osm at aighes.de>:

> Am 20.04.2013 11:55, schrieb Martin Koppenhoefer:
>
>> Am 20. April 2013 11:34 schrieb Henning Scholland <osm at aighes.de>:
>> Wer rechnet damit, dass wenn einer
>>
>>> route=bicycle und network=*cn setzt, dann noch ein weiteres Tag kommt,
>>> dass
>>> sagt: Ätsch, aber erst in x Jahren? Wenn die Route noch keine Radroute
>>> ist,
>>> dann ist das Setzen von route=bicycle falsch.
>>>
>>>
>>>  sehe ich auch so, prinzipiell finde ich das mappen von vorgeschlagenen
>> Routen nicht so besonders glücklich, aber es gibt wohl Situationen, wo man
>> es tolerieren sollte. Haben in Italien schon einiges zu dem Thema
>> diskutiert und die Aussagen waren, dass diese Routen zwar noch nicht
>> offiziell ausgeschildert sind, im Prinzip aber schon aktive Radrouten
>> sind,
>> d.h. bevorzugt von Radfahrern genutzt werden. Mangels offizieller
>> Alternativen (d.h. es gibt überhaupt noch sehr wenige offizielle
>> Radrouten)
>> sei diese Information für Fahrradfahrer von ausserhalb daher mindestens so
>> wichtig, als wären die Routen bereits ausgeschildert ;-)
>>
> Da hab ich ja nichts gegen, dass die dargestellt werden. Auch das es
> sinnvoll für die Radler sein kann bestreite ich nicht. Ich finde es nur
> schlecht, wenn man als Auswerter zig Tags zusätzlich abfragen muss, um
> tatsächlich existierende Objekte zu finden. Das steigert nicht gerade die
> Lust unsere Daten zu nutzen.
>


wobei das, wenn Du der Argumentation oben folgst, wohl in Italien bewusst
so gemacht wurde, so dass diese Routen als existierend dargestellt werden,
was auch nicht unbedingt ganz falsch ist (d.h. sie existieren de facto,
sind aber (noch) nicht ausgeschildert vor Ort).

Gruß Martin



Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de