[Talk-de] ID Editor zerstört mit einem Klick tagelange Arbeit.

malenki osm_ at malenki.ch
Mo Mai 13 20:46:06 UTC 2013


Tirkon schrieb:

>In ID ist es durch die umringenden Icons jetzt für Anfänger noch
>einfacher als in Potlatch, versehentlich etwas zu löschen oder die
>Fahrtrichtung umzudrehen - mit entsprechenden Folgen für alle forward
>und backward Angaben. Diese Fehler sind zudem z.B. für maxspeed nur
>durch intensivste Analyse und eigentlich nur durch vor-Ort Recherche
>wahrnehmbar und korrigierbar. Da nimmt man Arbeit und Kosten auf sich,
>um ein kilometerweites Netz abzufahren und maxspeed detailliert zu
>dokumentieren - und dann so ein Editor. Wisst ihr einen anderen Weg
>für den Mapper, solche Umkehrfehler wahrzunehmen, ohne das Netz erneut
>abzufahren?

Von dem Entwickler jfirebaugh gibt es jetzt auch eine wohl offizielle
Antwort hinsichtlich richtungsabhängiger Tags/Wege:
https://github.com/systemed/iD/issues/1475#issuecomment-17835596
| We're not planning to add any warnings for reversing ways. Warnings
| may be well intentioned, but they run counter to iD's goal of
| encouraging new users to contribute to the map because they make them
| feel insecure, even when their edits are perfectly legitimate. "I
| might break something, I better not touch." Not to mention they are
| an annoyance for experienced mappers, who think "of course I want to
| reverse it", and click through without reading.

| Fortunately, careful design makes users feel MORE secure AND less
| likely to break something. The best way to do it is show them, in a
| way they can understand without a deep knowledge of OSM data
| structures, what's on the map and what changes they are making to it.
| We're planning to add styles for natural=coastline that indicate the
| water/land sides (#1465), and we can do the same for cliffs,
| embankments and barriers. Waterways and oneways already have a clear
| direction indicator.

Übersetzung: 
Wir haben nicht vor, Warnungen für das Umkehren von Wegrichtungen
anzeigen zu lassen. Warnungen mögen gut gemeint sein, laufen aber dem
Ziel von iD zuwider, neue Nutzer zu Kartenbeiträgen zu ermutigen, weil
sie [die Warnungen] die Nutzer verunsichern, auch wenn die
Bearbeitungen zu 100% korrekt sind. "Ich könnte etwas kaputt machen,
deshalb fasse ich lieber nichts an." Nicht zu erwähnen die Verärgerung
erfahrener Mapper, die denken "natürlich möchte ich den Weg umkehren"
und "weiter" klicken, ohne  die Warnung zu lesen.

Glücklicherweise macht vorsichtiges Design Benutzer sicherer und
es weniger wahrscheinlich, dass etwas kaputt geht. Der beste Weg dies zu
erreichen ist ihnen zu zeigen - ohne dass sie sich ein tiefes
Verständnis der Datenstrukturen von OSM aneignen müssen - was sich auf
der Karte befindet und welche Änderungen die vornehmen. Wir planen für
natural=coastline eine Darstellung, die die Wasser- und Landseite¹
eindeutig zeigt und können das Gleiche für Klippen, Böschungen und
Barrieren machen. Wasserwege und Einbahnstraßen haben bereits eine
eindeutige Richtungsanzeige.

¹
https://github.com/systemed/iD/issues/1465






Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de