[Talk-de] Eine politisch korrektere Version des deutschen Kartenstils

Max Berger max at dianacht.de
Fr Jul 18 16:16:30 UTC 2014


Am Freitag, den 18.07.2014, 17:38 +0200 schrieb Johannes:
> Schade, dass das nicht mit Arabisch oder Hebräisch ging (kaputte
> Reihenfolge Zeilenumbruch bei Wechsel der Schreibrichtung).
> 

Hi Johannes, 

das Problem war grösser, den Zeilenumbruch hätte man einfach vermeiden
können. Rechts-Links-Schreiber haben glücklicherweise eine Vorliebe für
kurze Namen, ganz im Gegensatz zu Deutschen. name:de umbrechen und name
in eine Zeile schreiben sah eigentlich ganz gut aus.

Ausserdem gibt es einen Patch für Mapnik, der das Problem mit dem
Umbruch gelöst hätte[1].

Aber: 

Ein wesentliches Merkmal des deutschen Stils ist ja neben den Farben und
der Verwendung von name:de auch die Transliteration. Die wird überall
dort eingesetzt, wo nur ein z.B. arabischer name-Tag vergeben wurde.

Falls wir bei Orten mit vorhandenem name:de das Original mit arabischen
Zeichen in Klammern setzen, aber bei anderen Orten ohne name:de die
Transliteration, führt das zu einem ziemlich eigenartigen Gemisch der
Schriften.

Falls wir zusätzlich noch name:en und name:int auswerten, kann wirklich
niemand mehr nachvollziehen, was warum auf der Karte steht.

Ausserdem müsste man eine Schriftart finden, die alle möglichen
exotischen Schriften und lateinische Buchstaben schön darstellt...


Grüße, Max

[1] http://forum.openstreetmap.org/viewtopic.php?id=25843






Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de