[Talk-de] Place-nodes von Großgemeinden wurden gelöscht

Tirkon tirkon33 at yahoo.de
So Jul 20 12:01:00 UTC 2014


Archer <arch3r at gulli.com> wrote:

>Wenn man den Node erhalten will dann aber bitte richtig taggen mit
>place=municipality, das stört dann auch keine Auswerter (man stelle sich
>vor ich frage alle Städte ab mit place=town und bekomme dann auch
>Großgemeinden etc. ausgegeben).

Es geht hier nicht um den bedingungslosen Erhalt von Nodes, sondern um
ein sinnvolles Tagging, das auch von osm.org nachvollzogen wird, so
dass die Karte eine Grundorientierung über die gerenderten Namen der
Kommunen bietet. 

Ich bin ja gerade dabei, den Komplex "Gemeinden" zu klären. Ich habe
auch place=municipality probiert. Die auf diesen Wert gesetzten Orte
werden aber in keiner Zoomstufe auf osm.org gerendert und es gibt ihn
bisher in Deutschland nur 30 Mal. Daher habe ich dies schon in einem
früheren Thread thematisiert, ohne dass sich jemand place=municipality
für Gemeinden angeschlossen hätte. place=village fand man nur
angemessen, wenn es sich um ein bescheidenes Dorf handelt, von denen
solche Gemeinden zehn bis zwanzig haben. "town" ist also zu groß und
"village" zu klein. Letztendlich wird letztzeres aber das
unbefriedigende Mittel der Wahl sein müssen, solange
boundary-Relationen nicht funktionieren und die Diskussion keine
andere funktionierende Möglichkeit aufzeigt. 

>Krummhörn ... place=town

Am Beispiel von Krummhörn kann man sehen, dass ein "höherwertiges"
Value ein für die Orientierung wesentlich besseres Rendering
hervorbringt. (Den Sandkasten für solche Beispiele haben wir nicht.)
Wenn sich place=municipality im Unterschied zu place=village (für
Dörfer) als ein zu place=town analoges Tag für Großgemeinden erweisen
und zudem auch auf osm.org gerendert würde, wäre das tatsächlich eine
gute Lösung.





Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de