[Talk-de] Trennung von physikalischen und rechtlichen Status von Bahnanlagen (war Re: ÖPNV-Karte / Darstellung historischer Bahnstreckel)

Holger Jeromin gmane at katur.de
Mo Okt 19 11:24:39 UTC 2015


Nzara <nzaraosm at gmail.com> Wrote in message:
> Am 19.10.2015 um 02:33 schrieb Garry:
>>>
>>> disused: Schienen noch vorhanden
>>> abandoned: Schienen nicht mehr vorhanen, Schwellen vielleicht noch
>>> vorhanden, Schotter auf jeden Fall vorhanden
>>> razed usw.: wenn noch mehr fehlt/nicht mehr sichtbar ist
>>>
>> Zumindest für Deutschland bildet OSM damit leider nur ungenügend die
>> Fakten bezüglich physikalischen, rechtlichen und wirtschaftlichen
> 
> In meiner Wahrnehmung zielt OSM primär auf die physikalischen Fakten 
> (ground rule), die man direkt vor Ort nachvollziehen kann. Natürlich 
> werden auch die anderen Aspekte gemappt. Da wird das 'Vor Ort 
> nachvollziehen' dann gerne mühsam, wenn der Konsens über die Autorität 
> rechtlichen oder wirtschaftlichen besteht oder wenn diese Aspekte mit 
> den physikalischen vermischt werden (entwidmet aber nicht zurrück gebaut).

Diese Trennung war mir bisher nicht so klar. Könnte man da nicht
 ansetzen und das Tagging entsprechend anpassen? 

Das Durcheinander ist ja auch der Grund, wieso alte Strecken nicht
 mehr auf der default Karte sichtbar sind. Linien durch neue
 Gebäude sehen halt doof aus. 

Der railway Tag sollte den physikalischen und damit vor Ort 
 eindeutigen Zustand beschreiben. Ein weiterer Tag könnte die
 rechtliche Situation ergänzen. 

Gab es solche Überlegungen schon? 

-- 
Holger


----Android NewsGroup Reader----
http://usenet.sinaapp.com/





Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de