[Talk-de] China, Provinz Sechuan

H Albrecht h-alb at web.de
Mo Mai 30 07:30:44 UTC 2016


Hallo Liste,
nun kann ich Erfahrungswerte beisteuern:

Meine Anfrage vom 2.4. (siehe unten) beim Auswärtigen Amt wurde schnell
aber ohne Infogehalt beantwortet:

> Bitte wenden Sie sich für Informationen zu Ihrer Frage direkt an die für Ihren
> Wohnort zuständige Vertretung Ihres Reiselandes. Die Kontaktdaten finden Sie
> unter folgendem Link:
> http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/VertretungenFremderStaatenA-Z-Laenderauswahlseite_node.html

meine gleichlautende Anfrage beim Chinesischen Konsulat blieb unbeantwortet.
Damit war für mich klar, zumindest nicht gegen eine deutlich formulierte
Vorschrift zu verstoßen.

Ich habe mein gps mitgenommen und jeweils ohne Probleme durch alle
Kontrollen (Flughafen Chengdu, Schnellzug, Metro in Chongqing) gebracht.
Polizisten, Sicherheitsdienste und andere Uniformierte störten sich
nicht daran. Als europäische Touristen wurden wir zwar ständig
beobachtet und manchmal sehr distanzlos bestaunt, Reaktionen auf das gps
gab es nicht.
Ernsthaft gemappt habe ich nicht, dazu fehlte mir neben Familie,
Fotografie und der Bewältigung von Sprach- und Transportproblemen die
nötige Zeit bzw. freie Energie. Der Plan ins Hochland zu fahren
scheiterte an der tiefen Schneegrenze - dort wollte ich das gps
hauptsächlich nutzen. Im Nachgang werde ich die aufgezeichneten Tracks
und die (wenigen) Wegpunkte auswerten und in die Karte einarbeiten. Für
eine weitere Reise würde ich mir im Vorfeld eine genaue Arbeitsweise
überlegen, damit die Ergebnisse nicht gar so unsystematisch ausfallen ...
Als beste Navigationslösung stellte sich bei uns ein iphone mit
chinesischer Sim-Card und Apple-Maps heraus. Darauf konnten wir (im
Gegensatz zu google) zugreifen, die Kartengrundlage war dank
Satellitenbild auch in ländlichen Gegenden einigermaßen brauchbar.
Chinesische Taxi- und Privat-Fahrer verwenden übrigens ganz
selbstverständlich gut funktionierende Navigationstools über ihre
Smartphones (die überall üblich sind). Ein fachsimpelndes Gespräch
darüber scheiterte stets - wir haben nicht heraus gefunden was sie genau
verwenden. Wer glaubt mit Englisch besonders weit zu kommen, irrt gewaltig.

Meine Erfahrungen lassen sich wahrscheinlich nicht verallgemeinern. Was
deutlich fehlt, ist eine klare Linie bzw. verlässliche Aussage, was im
Land erlaubt oder geduldet ist. Auch wie die offiziellen Vorgaben direkt
vor Ort umgesetzt werden, ist scheinbar recht unterschiedlich. Chinesen
sind wohl gut darin, pragmatische Lösungen zu finden und sich nicht
besonders um Pläne und Vorgaben zu kümmern. Das erlebt man vor allem im
Straßenverkehr ... wenn ein track zeitweise auf der Gegenfahrbahn
verläuft, muss das nicht am schlechten gps-Signal liegen ;-)

Selbstständiges Reisen, Individualtourismus wie wir es aus Europa
kennen, ist in China meiner Einschätzung nach (noch?) sehr ungewöhnlich.
Wege (die nicht nur zum Acker oder Reisfeld führen), Beschilderung,
Toureninfos, Stützpunkte, ... fehlen überall.
Einzelne POIs sind mit einer guten Infrastruktur für Gruppenreisen
(Anfahrt mit Reisebus, festgelegtes Programm, Essen, Heimfahrt)
ausgestattet, aber schon die Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln
wird zum Abenteuer und bedarf aufwändiger Recherchen, vor allem wenn man
Chinesisch weder in Schrift noch Wort beherrscht.

Sehr beeindruckt hat mich die Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit der
Leute. Gerade weil wir in vielen Dingen ziemlich unbeholfen waren,
wurden wir immer wieder nett unterstützt.

China? Gerne bald wieder, auch ohne exakte Navigation :-)

Viele Grüße
H. Albrecht

Am 02.04.2016 um 18:52 schrieb H Albrecht:
> Wegen der Mitnahme und Benutzung eines gps habe ich übrigens eine
> Anfrage an das Auswärtige Amt gestellt:
> 
>> > Betreff: VR China, Mitführen von Navigationsgeräten
>> > Guten Tag,
>> > in den Einreisebestimmungen für China fand ich keine Aussage zum
>> > Mitführen von Navigationsgeräten (in meinem Fall: amerikanisches gps von
>> > GARMIN).
>> > Kann ich mein Gerät bedenkenlos mitnehmen und in China mit OSM
>> > (Openstreetmap-Karten) nutzen?
>> > Mit freundlichen Grüßen
>> > Hansjörg Albrecht

> Falls ich Antwort erhalte, werde ich hier berichten.
> Viele Grüße
> Hansjörg



Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de