[Talk-de] Projektvorstellung: Hofladen-Karte für Deutschland, Östereich und die Schweiz

Markus liste12A45q7 at gmx.de
Do Mai 17 05:50:59 UTC 2018


Hallo Stefan,

ich wollte grad dem Bürgermeister einen Link schicken:

Kannst Du bitte *Permalink" aktivieren?
(sonst landet man immer in Karlsruhe)

Mit herzliche Gruss,
Markus


Am 16.05.2018 um 08:22 schrieb Markus:
> Hallo Stefan,
> 
> Tolles Projekt - echt schön geworden :-)
> Vor allem das übersichtliche und detaillierte Popup gefällt mir sehr!
> 
> Was ich nicht verstehe: warum machst Du G-Werbung?
> 
> Prima finde ich auch den Link zum Verbessern bestehender Einträge.
> 
> _Neue Einträge_
> 
> Noch wichtiger fände ich aber eine barrierefreie Möglichkeit für
> Neueinträge durch Kartennutzer, die (noch) keine OSMer sind :-) [1]
> 
> 0. kurzes Begrüssungs-HowTo
>    "Danke dass Du mithilfst die Hofladenkarte zu verbessern :-)
>    Du wirst damit Teil unserer grossen Comunity.
>    Wir erstellen gemeinsam OpenStreetMap, die freie Weltkarte."
>    (kurze Erklärung der fünf Schritte)
>    (kurze Erklärung, warum und wie man den Account erstellt)
> 
> 1. Marker in Karte setzen
>    öffnet Karte in hohem Zoomevel mit Marker im Zentrum
> 2. Marker mindestens 1x verschieben (obligatorisch, Lagegenauigkeit)
> 3. Formular mit geeigneten Tags ausfüllen (Auswahlliste)
> 4. Anmelden bei OSM oder Account erstellen
>    (Barrierefreiheit ist hier entscheidend)
> 5. Daten speichern
>    Rückmeldung, dass das Objekt in x Minuten auf der Karte erscheint
> 
> Hofladen-Kunden sind eher weiblich und eher keine IT'ler.
> Aber sie kennen den Markt [1]
> und könnten spezifisch und motiviert Daten beitragen:
> 
>> shop=farm (für Hofläden)
>>
>> amenity=vending_machine (Verkaufsautomaten)
>>    jedoch nur mit dem Zusatz
>>    vending=milk
>>    und
>>    vending=food
> 
> _Verteilungsdichte_
> 
> Die regional unterschiedliche Verteilungsdichte (könnte man vielleicht
> noch in einer Heatmap zeigen?) ist vermutlich insbesondere den regional
> unterschiedlichen Mapper-Ativitäten geschuldet.
> Wäre interessant, das mal mit der regionalen Verteilung der Mapper zu
> vergleichen...
> 
> Wirklich ein tolles Projekt!
> 
> Mit herzlichen Gruss,
> Markus
> 
> [1] Gibt es dazu schon bewährte Beispiele?
> 
> [2] man könnte auch noch (echte) Bauernmärkte mit einbeziehen
> (also nicht die kommerziellen
> Metro-Ware-zum-überteuerten-Preis-Verkäufer und nicht Übersee-Ware-Händler)




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de