[Talk-de] Eindrücke und Fragen eines Neulings

Christoph Eckert ce at christeck.de
Do Jul 12 16:16:35 UTC 2007


Hi Nils,

willkommen im Club :) .

> 1. Was mir am meisten am Herzen liegt: Das Wiki (sowohl der
> englische Teil als auch die deutschen Übersetzungen) ist nicht
> ausreichend. Mir fällt auf, dass vieles, was übliche Praxis ist oder
> sich in der Mailingliste aus Diskussionen herauskristallisiert,
> nicht in das Wiki übernommen wird. In meinen Augen erschwert das das
> Einarbeiten als Anfänger doch erheblich. Ist ja auch auffällig,
> wieviele Fragen hier so etwa beginnen wie: "Ich hoffe, dass ist hier
> nicht schon 20 mal besprochen worden, ich habe aber im Wiki nichts
> gefunden."
> Auch die Diskussionen sollten eher auf den entsprechenden Seiten der
> Wiki stattfinden (zumindest, wenn sie sich mit speziellen Fragen
> beschäftigen).

naja, ich finde Mailinglisten halt praktischer. Es wird ja durchaus im 
Wiki diskutiert, nur kriegen das dann nur ein paar wenige Leute mit, 
das ist der Nachteil.

> Das Problem ist vielleicht auch, dass (außer bei länderspezifischen
> Fragen) das englische Wiki maßgebend ist und die deutsche (u.a.) nur
> Übersetzungen darstellen. Das ist ja aufgrund der notwendigen
> Einheitlichkeit nicht zu ändern. Mein Englisch z.B. reicht zum lesen
> und für kurze Fragen aus, aber prägnante Texte für das englische
> Wiki zu schreiben, würde mich überfordern.

Jeder ist herzlich eingeladen, das Wiki zu verbessern, auch und gerade 
das deutsche. Allerdings gehen Neuerungen eben doch meist erst ins 
englische Wiki ein. Und bis das dann mal übersetzt wird...
Ich fände es schon praktisch, wenn wir möglichst viele generelle Dinge 
auch im deutschen Wiki hätten.

> 2. Was haltet ihr davon, wenn man versucht, mehr Geocacher für OSM
> zu gewinnen? Die Geocaching Community ist ziemlich groß und alle
> haben bereits ein GPS-Gerät. Meine Ideen: Zum einen könnte man
> kleine Kärtchen (Visitenkartengröße) in die Caches legen, die kurz
> auf das OSM-Projekt hinweisen und zum Mitmachen anregen (ich glaube
> nicht, dass das eine unangemessene Werbenutzung eines Geocaches
> wäre, oder?). Desweiteren könnte ich mit vorstellen, bei
> www.opencaching.de etwas Werbung machen zu können. Dazu wäre
> natürlich ein Aufhänger gut, etwa das Erreichen eines bestimmten
> Meilenstein (zB 10 % von Deutschland fertig) oder ein Jubiläum (100
> Jahre OSM ;) ).

Ohne Frage eine gute Sache. Ich weiß, dass schon einige Geocacher unter 
uns sind, aber weithin bekannt bei den Geocachern sind wir noch nicht.

OSM wird in Kürze 3 Jahre alt, und Karlsruhe ist zu 95% komplett. 
Bedien' Dich einfach ;-) .

> 3. Ein paar Fragen zum Tagging:
>
> -Wie werden Plätze getagged? Ich meine vorallem solche großen
> Innenstadtplätze, die nur von Fußgängern begangen werden können.
> Nur Node als Kreuzung wird dem Platz visuell wenig gerecht, eine
> Area wird wohl aus Routing-Gesichtspunkten nicht in Betracht kommen.
> Kann man die Wege, die auf den Platz führen, mit einem Node (oder
> ggf mehrere) verknüpfen und eine Area "darüberlegen"?

Areas sind gerade in der Diskussion. Ich habe in Karlsruhe ein paar 
highway=plaza verwendet, aber es wird noch darüber diskutiert, wie man 
das taggen sollte. An's Routing will ich dabei noch gar nicht denken. 
Bei größeren Flüssen malen wir üblicherweise die Flussmitte als 
waterway=river und die Ufer extra. Vielleicht malen wir also in die 
Areas irgendwann auch mal "Geisterwege" 'rein.

> -Fußgängerzonen habe ich bisher als "pedestrian" getaggt, manche
> nehmen aber nach meiner Beobachtung auch "footway". Wie sind die
> abzugrenzen? Ich meine, dass alles, was mehr wie eine Straße als wie
> ein Weg aussieht, mit pedestrian getaggt werden sollte.

Ein footway ist ein kleinerer Fußweg. Pedestrian ist wesentlich besser 
geeignet.

> 4. Ein paar Frage zum Garmin:
> - Welche GPS-Einstellungen sind zu empfehlen? "Battery Saver" oder
> "Normal"? WAAS "Enabled" oder "Disabled"?

* 1 Trackpukt pro Sekunde
* Aufpassen, dass das Gerät die Tracks nicht auf die Straße "zwingt". 
Leider scheint das bei manchen Geräten die Standardeinstellung zu sein
* WAAS/EGNOS habe ich inzwischen mal aktiviert und harre noch der 
besseren Ergebnisse. Bin mal gespannt
* Ich empfehle unbedingt, die Tracks soweit auf Speicherkarte 
mitzuloggen und nur diese zu verwenden, nicht die aus dem internen 
Speicher. Der läuft zu schnell über, und gespeicherte Tracks werden auf 
500 Punkte eingedampft

> - Ich habe mir mit mkgmap eine Karte für das Garmin gemacht. Leider
> funktioniert Routing damit nicht. Gibt es schon eine Möglichkeit,
> routingfähige Karten für das Garmin zu erstellen?

Derzeit gibt es dazu keine direkte Möglichkeit. Theoretisch könnte man 
versuchen, das mittels OSM-Daten und cgpsmapper zu machen, aber da ist 
man eben abhängig von closed source Software. Gosmore aus dem SVN ist 
public domain und ermittelt erste Routen, aber eben auf dem Rechner, 
nicht auf dem Garmin.

> -Gibt es ein Programm für Linux mit dem man die .img Karten
> betrachten kann?

Ja, qlandkarte.sf.net. Oder auch mal Viking.sf.net ansehen.

> So, ich hoffe das ist nicht zu viel auf einmal...

Nein, perfekt. Nochmal willkommen und viel Spaß bei OSM!

Beste Grüße,

ce





Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de