[Talk-de] Stadtstraßen?

qbert biker qbert1 at gmx.de
So Jul 15 15:42:02 UTC 2007


Hallo,

ich sags mal drastisch - da kommt ziemlich viel Murks bei raus.

Ich kann auch nicht nachvollziehen, warum ausgerechnet diese
historisch gewachsene Verwaltungseinteilung für die Klassen 
gut sein soll. Dazu ist es noch doppelt gemoppelt, weil die
Kategorie schon im ref/loc_ref/nat_ref drinsteckt, also B_x vs.
St_x vs. <Kreiskennung>_x. 

Was der Vekehrsteilnehmer von einer Karte erwartet ist eine 
Darstellung, wie er am besten vorwärts kommt, egal ob als 
Autofahrer, Fahradfahrer oder Fussgänger. 

Bei Autobahnen ist alles im grünen Bereich, bei Bundesstrassen
klappts auch noch ganz gut. Trunk ist schon ein wenig unlogisch,
weil zwei Dinge (Kraftfahrstrassen/kreuzungsfreier Ausbau) ein
wenig vermischt werden, aber OK. Nur darunter ist die 
Klassifizierung derzeit Glückssache.

Mal nur als Anregung: Die Karte wird doch von Leuten erstellt,
die die Strecken selber abfahren. Und es gibt da ganz
objektive Kriterien, wie man die Klassen unterhalb von primary
in den Griff bekommen könnte (vorausgesetzt, primary ist 
identisch mit Bundesstrassen).

Vorfahrt: secondary schlägt tertiary schlägt unclassified. 
Mit wenigen Ausnahmen kristallisieren sich da schnell die 
wichtigen Strassen heraus.

Ausbauzustand: Unclassified sind die typischen 
Dorfverbindungsstrassen: schmal, kurvig meist ohne Mittelstreifen.
Tertiary sind die etwas breiteren Strassen, typischerweise mit
Mittelstreifen. Secondary sind gut ausgebaute Strassen, 
oft mit Umgehungsstrassen um die Käffer. 

Schilder: Richtungsschilder an Kreuzungen sind sehr aussagekräftig.
Auf unclassified wird mit kleinen gelben Schildern ohne 
km-Angabe hingewiesen. Tertiary sind die grossen gelben Schilder
mit einem Ziel drauf und relativ kurzer Distanz. Secondary sind
Ziele, die meist weiter weg sind (> 20km) und damit auch 
bekannter. Oft werden klein darunter noch kleinere Ziele 
davor mit angegeben (muss mal ein paar Bilder schiessen). 

Sonstiges: Auch geographische Dinge könnten herangezogen 
werden. Eine wichtige Brücke über einen Fluss kann berücksichtigt
werden, oder ob die Strasse grössere Orte verbindet. Auch macht
es üblicherweise wenig Sinn, eine Strasse mit Autobahnanschluss
als unclassified zu taggen.

Alles nicht ganz unkompliziert, aber wer seine Umgebung kennt,
wird doch schnell herausfinden, für welche Strasse die 
überwiegende Anzahl der Kriterien zutrifft. Und ich finde,
dass das ein schlaggkräftiges Argument für OSM ist, nicht
die verwaltungstechnische Klassifizierung herunterzubeten, 
sondern den Leuten vor Ort die Möglichkeit geben, ihr Wissen
einzubringen.

Grüsse Hubert

P.S. Nachdem ich schon mal viel Aufwand rein gesteckt habe,
all meine 'minor' in 'tertiary' umzuwandeln zeige ich jetzt
zivilen Ungehorsam und verwende tertiary weiterhin. Mit zwei
Kategorien in der Fläche (secondary und unclassified) kann
man IMHO keine aussagekräftige Karte zeichnen. Sollen doch die
Renderer secondary und tertiary in eine Topf werfen, ist mir
egal. Derzeit machen sie es nicht und tertiary verbessert die
visuelle Darstellung enorm.

-------- Original-Nachricht --------
Datum: Sun, 15 Jul 2007 15:41:08 +0200
Von: "Matthias Kumitz" <Matthias at Kumitz.de>
An: "Openstreetmap allgemeines in Deutsch" <talk-de at openstreetmap.org>
Betreff: Re: [Talk-de] Stadtstraßen?

> Alle Land- oder Kreisstraßen sollten mit secondary getaggt werden. In
> Bayern werden diese Straßen mit den Autokennzeichen versehen. Bei Dir halt
> ER1, bei mir halt PAF9, etc. In dieselbe Kategorie fallen auch die
> Staatsstraßen ST2045, etc.
> 
> Es wurde aber auch darauf hingewiesen, dass man innerorts zur besseren
> Unterscheidung von dieser Regel abweichen soll. Musst mal im Wiki suchen.
> 
> MfG
> 
> Matthias
> 
> -----Ursprüngliche Nachricht-----
> Von: talk-de-bounces at openstreetmap.org
> [mailto:talk-de-bounces at openstreetmap.org]Im Auftrag von Andreas Volz
> Gesendet: Sonntag, 15. Juli 2007 08:59
> An: talk-de at openstreetmap.org
> Betreff: [Talk-de] Stadtstraßen?
> 
> 
> Hallo,
> 
> Ich tagge momentan rund um Erlangen. Mir ist dabei aufgefallen, dass
> für viele Straßen in Erlangen "primary" genutzt wird. Für z.B. die B4
> ist das auch völlig in Ordnung.
> 
> Es gibt aber noch einige Straßen die z.B. die Bezeichnung ER1 oder ER2
> tragen. Ich kenne diese Bezeichnung nicht, aber vermutlich steht das
> für "Erlangen 1". Auf der Seite für deutsche Straßennamen ist dieser
> Fall auch nicht erwähnt. Auf jeden Fall denke ich nicht, dass diese
> Straßen mit "primary" getaggt werden sollten. Ich sehe es eher auf der
> Ebene der Staatsstraßen. Hat jemand genaueres Wissen über diesen
> Straßentyp? Ansonsten ändere ich die alle zu "secondary".
> 
> Gruß
> Andreas
> 
> _______________________________________________
> Talk-de mailing list
> Talk-de at openstreetmap.org
> http://lists.openstreetmap.org/cgi-bin/mailman/listinfo/talk-de
> 
> 
> _______________________________________________
> Talk-de mailing list
> Talk-de at openstreetmap.org
> http://lists.openstreetmap.org/cgi-bin/mailman/listinfo/talk-de

-- 
Ist Ihr Browser Vista-kompatibel? Jetzt die neuesten 
Browser-Versionen downloaden: http://www.gmx.net/de/go/browser




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de