[Talk-de] Bulk changes

Frederik Ramm frederik at remote.org
Di Nov 4 12:53:03 UTC 2008


Hallo,

Sascha Silbe wrote:
> On Tue, Nov 04, 2008 at 10:49:55AM +0100, Frederik Ramm wrote:
>> [...] Insbesondere: VORHER diskutieren,
> Genau das ist doch hier passiert?!

Ich habe mich nicht konkret gegen irgendwas wenden wollen, ich wollte 
nur darauf hinweisen, dass automatische Aenderungen nicht "mal eben so" 
gemacht, sondern sorgfältig vorbereitet und dokumentiert werden sollen.

> Wie genau definierst Du automatisiert? Ist Search&Replace in JOSM für 
> Dich schon automatisch? S&R als fixed string im Text-Editor? S&R per 
> Regular Expression im Text-Editor? sed (fixed string/RE) auf der 
> Kommandozeile?

Ich würde sagen: automatisiert ist alles, was ich nicht mehr voll 
überblicken kann, wo ich also mich selber darauf verlasse, dass mein 
Algorithmus schon richtig sein wird. In diesen Fällen sollten andere 
vorher die Chance bekommen, den Algorithmus mit anzuschauen, um die 
Gefahr von Fehlern zu verringern.

> D.h. bevor ich "fremde" Sachen ändere (wie definierst Du das genau? 
> Erster Autor, letzter Autor, einziger Autor?) muß ich zukünftig jeden, 
> der mal was ein paar Millimeter verschoben, fragen, ob ihm das passt? 

Nicht, wenn Du das von Hand machst. Da gehen wir ja im Projekt immer 
davon aus, dass jemand Sachen nur ändert, wenn er es aus irgendeinem 
Grund "besser weiss", und da muss man (m.E.) dann nicht vorher fragen, 
das würde zu weit führen.

Wenn Du aber eine grossangelegte Änderungsaktion planst, dann solltest 
Du durch vorherhige Diskussion und die ordentliche Dokumentation den 
"Fremden", deren Daten Du ohne jede Ortskenntnis allein aufgrund von 
Rechenvorschriften änderst, die Möglichkeit geben, diese Rechenvor- 
schriften im Vorfeld zu kommentieren sowie im Nachhinein, wenn sie in 
der History Deine Änderung sehen, anhand geeigneter Dokumentation zu 
verstehen, was warum gemacht wurde.

> Oder jede einzelne meiner Änderungen im Wiki dokumentieren?

Wenn Du ein Skript automatisiert über die Datenbank laufen laesst, wirst 
Du schon für Dich selbst ein genaues Protokoll anfertigen - für den 
Fall, dass etwas schiefgeht und Du alle Änderungen zurücknehmen musst. 
Dieses Protokoll dann irgendwo auf einen Server zu legen und im Wiki zu 
dokumentieren, dass Du dann und dann per Skript das folgende gemacht 
hast, dürfte ja wohl nicht zu viel verlangt sein - wer das nicht kann 
oder will, dem mangelt es an der nötigen Sorgfalt und der sollte bitte 
nicht seine Bastelskripte auf die Datenbank loslassen.

Zugegeben, es gibt einen grauen Bereich, ein simples Suchen und Ersetzen 
in JOSM erzeugt ja nun kein Logfile oder sowas - aber auch da kann man 
einigen Schaden anrichten, neulich hatte jemand ja mal 30.000 Nodes mit 
JOSM geloescht, indem er die komplette geladene Datenmenge mit "simplify 
Way" bearbeitet hatte. Seitdem fragt JOSM nach, wenn man mehr als 10 
Wege aufeinmal vereinfacht ;-)

> Sorry, aber von "OSM ist ein Wiki und jeder kann es ändern" merke ich so 
> langsam nichts mehr. Es wird zu "OSM ist ein Wiki; jeder ist technisch 
> in der Lage zu ändern, braucht aber erst die Erlaubnis vom Bürgermeister".

Wir haben keinen Bürgermeister. Wenn Du den "Code of Conduct" gelesen 
hättest, dann wäre Dir aufgefallen, dass ganz oben sinngemäß steht, dass 
eben *weil* wir keine Machtstruktur haben usw., die Verantwortung des 
Einzelnen höher ist. - Bei der Wikipedia ist das zum Beispiel so, dass 
Du Bots nur von genehmigten Bot-Accounts laufen lassen darfst.

> PS: Wenn Du willst, daß die Regeln beachtet werden (insb. Liste der 
> Änderungen etc.), dann veröffentliche doch ein entsprechendes Framework 
> und verlinke es in Deinem Code of Conduct. Dann braucht nicht jeder das 
> Rad neu erfinden => weniger Bugs, weniger fehlende Funktionalität, es 
> wird öfter so angewendet wie Du es wünscht. Vielen dürfte es - gerade 
> für kleinere Änderungen wie hier - schlicht zu blöd sein, da extra was 
> für zu schreiben.

Unter http://wiki.openstreetmap.org/index.php/Automated_Edits/Software 
ist genau das vorgesehen.

Bye
Frederik

-- 
Frederik Ramm  ##  eMail frederik at remote.org  ##  N49°00'09" E008°23'33"




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de