[Talk-de] Firefox 3 und WMS

Tobias Wendorff tobias.wendorff at uni-dortmund.de
Do Nov 27 19:11:36 UTC 2008


Hallo,

Frederik Ramm schrieb:
> Ja. Eigentlich ist das alles furchtbar falsch. WGS84 ist vor allem ein 
> Referenzellipsoid, also ganz simpel gesagt eine Rechenvorschrift, wie 
> ich, wenn ich meine Position relativ zu den GPS-Satelliten ermittelt 
> habe (genau das macht GPS ja), hieraus auf meine Position auf der 
> Erdoberfläche schliesse. Je nachdem, wie "kartoffelig" man die Erde 
> annimmt, ergeben sich da leicht andere Werte - und diese 
> "Kartoffeligkeit" ist das Referenzellipsoid.

wobei Kartoffel ja auch nicht unbedingt passt, denn WGS84 ist wirklich
nur ein um einen festen Wert flachgedrückter Ball. Eine Kartoffel ist
erst ein wenig stärker, dann weniger flach und am Ende wieder stärker.

> Als naechsten Schritt beim Zeichnen einer Karte muss man aus der 
> Position auf der Erdoberflaeche - die in Laengen- und Breitengrad 
> gegeben ist - eine "Pixelposition" fuer die Karte machen, dabei von 3D 
> auf 2D umschwenken. Dieser Schritt nennt sich "Projektion".

Und da setzt auch schon das nächste Problem an: Wir haben gar keine
"echte" Höhe (Z). Eigentlich bewegen wir uns "unter" oder "über"
diesem Referenzellipsoiden und nicht genau drauf. Leider können die
meisten GPS-Geräte das nicht korrekt wiedergeben.

Da wir nur LAT und LON speichern, berechnen wir die Höhe so, als ob
sie direkt auf dem Ball / der Kartoffel / der Kugel liegen würde.

> Die Mercator-Projektion leistet genau das, für jeden Breitengrad auf der 
> Welt - Faktor 2 wäre bei uns übertrieben, etwas weniger darfs schon sein.

Wobei es dabei aber wieder an anderen Orten der Welt Probleme gibt :-)

Grüße
Tobias




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de