[Talk-de] das Prinzip von OpenSource unkompatibel zu OSM?

Alexander Menk menk-you.should.remove.this.for.permanent.contact at mestrona.net
Do Okt 9 17:11:10 UTC 2008


John07 wrote:
> Aber er macht doch gar nichts kaputt. Außer an der History wird man es 
> oberflächlich erstmal gar nicht bemerken. 

aber die History ist halt letztendlich der einzige "Lohn".
Es geht da auch weniger um Ego, aber ich denke jeder hat ein Recht auf 
"Attribution".

Wie wärs bei großflächigen Ersetzungen bei denen es sinnlos ist alle 
Nodes zu verschieben, einfach ein Tag dran zu heften "note: replaces way 
by $USER"

> Ich freue mich im Gegenteil 
> immer, wenn ich merke, dass jemand meine Daten korrigiert bzw. ergänzt.

Ich mich auch! Aber es ging dem verägerten OSM User möglicherweise eher 
um LÖSCHEN! nicht um korrigieren / ergänzen, zumindest hat er es 
vermutlich nicht so gesehen.

> Wir sind doch ein Gemeinschaftsprojekt. In dem Sinne würde ich das Ego 
> mal versuchen weitestgehend rauszulassen bzw. das Ziel der Gemeinschaft 
> (guter Kartenbestand) über das Ego zu stellen. Wenn ich nicht will, dass 
> meine Daten mal verändert oder ersetzt werden, dann dürfte ich 
> prinzipiell ziemlich schnell ein Problem mit dem Wikimodell von OSM 
> bekommen.

Ich denke sowieso das großflächige Ersetzungen (im Sinn von: "Alles Weg 
+ Alles Neu") mit zunehmender Datendichte eher unwarscheinlich sind. 
Gegen Änderungen hat ja eigentlich niemand was.

Grüße, Alexander





Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de