[Talk-de] Schranke taggen

Tobias Wendorff tobias.wendorff at uni-dortmund.de
Sa Okt 18 12:38:21 UTC 2008


Norbert Wenzel schrieb:
> Widerspricht ja keiner, dass man einen beschrankten Bahnübergang als 
> railway_crossing mit irgendeinem noch zu definierenden Attribut versehen 
> könnte, dass dann alle Absicherungsmaßnahmen an der Kreuzung abdeckt.

Die Frage ist, tagged man wenn eine da ist oder wenn keine da ist?

Im Ausland ist durchaus weniger beschrankt, als in Deutschland.
Guck' Dir Amerika an ... bei der Fläche an unbewohntem Land wären
Schranken einfach totale Geldverschwendung. Das haben wir ja im
Osten Deutschland auch so.

> Anyway, mir ist nicht ganz klar, wie die Information, dass es einen bzw. 
> eher keinen Schranken gibt, die Leute davor schützen soll, nach dem 
> Motto "Is gestern nix kumman, kummt heit a nix." über unbeschrankte 
> Bahnübergänge zu fahren. Ich denke die meisten Unfälle passieren 
> (abgesehen von schlechter Einsehbarkeit der Bahnstrecke) aus 
> Unachtsamkeit wegen Gewohnheit. Da hilft auch kein Navi, das jeden Tag 
> aufs neue vor der Kreuzung warnt.

Es geht mir nicht unbedingt um die Warnung, sondern eher um die
Information. Du kannst eine query auf den Datensatz ablaufen lassen
und siehst dann z.B. eine Statistik, wie viele Übergänge in Dtl.
beschrankt oder unbeschrankt sind. OSM ist ja mehr als Routing.




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de