[Talk-de] Vergleich Genauigkeit OSM/ORS vs. Google

Jochen Topf jochen at remote.org
Di Jun 2 11:09:18 UTC 2009


On Tue, Jun 02, 2009 at 07:58:34AM +0200, Bernd Wurst wrote:
> Am Montag 01 Juni 2009 18:11:58 schrieb Christof Amelunxen:
> > Es sind allerdings aktuell nur ca. für 1,8% der Gebäude in NRW mit
> > Hausnummern gemappt und ca. 0,89% mit interpolation lines...
> 
> Da wollte ich dich/euch eh mal fragen: Bringen die Interpolation-Lines 
> wirklich etwas?

Die Interpolations-Linien enthalten die Information,
a) was die Endpunkte sind,
b) dass hier überhaupt sinnvoll interpoliert werden kann,
c) welche Art der Interpolation vorliegt (nur gerade/ungerade usw.) und
d) die Geometrie

Den Verlauf (d) könnte man auch über die angrenzende Strasse irgendwie
grob hinbekommen, was aber schwieriger zu machen wäre. (a/b) könnte man
einfach annehmen, wenn es Lücken in den Hausnummern gibt.  Die Info (c)
ist schon viel schwieriger abzuleiten. Die Interpolationslinien sind als
eine praktische "Abkürzung", die recht explizit machen, was hier
passieren soll. Sicher sind sie nicht unbedingt nötig, aber eben doch
praktisch.

Jochen
-- 
Jochen Topf  jochen at remote.org  http://www.remote.org/jochen/  +49-721-388298





Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de