[Talk-de] landuse=residential, wenn buildings eingezeichnet?

Torsten Leistikow de_muur at gmx.de
Mo Jun 15 14:58:53 UTC 2009


Mirko Küster schrieb:
> So eingeschränkt kann man die Landuses gleich 
> sein lassen. Es gibt soviele unterschiedliche Mischformen das man die 
> garnicht erfassen kann. Eine klare genaue Abgrenzung geht nicht. Hier muss 
> man mit Mehrheitsverhältnis vorgehen. Wo mehrheitlich Leute wohnen ist 
> Wohngebiet usw. ansonsten kommt man zu keinem Ergebnis. So macht man das 
> auch auf Topos. Klar ebgegrenzt sind da beispielsweise nur reine 
> Industriekomplexe, Gewerbegebiete, Konsumtempel auf der Wiese.

Sehe ich genauso. Frueher stand bei den Landuses auch, dass solche
Gebiete VORRANGIG entsprechend genutzt werden. Es gewwinnt bei mir also
immer die Haupt-Nutzung, es ist aber nicht notwendig, dass ein Gebiet
ausschliesslich so genutzt wird.

Wie es oben in der Diskussion ja bereits erlaeutert wurde, ist die
Hauptfunktion der Landuses, dass auch auf kleinen Zoom-Stufen noch was
sinnvolles dargestellt wird. Und da ist es dann auch egal, ob da im
Wohngebiet ein paar vereinzelte Laenden oder Bauernhoefe stehen.

Und wenn man solche "Ungenauigkeit" nicht mit seinem Gewissen
vereinbaren kann, dann kann man das ja auch immer noch so sehen, dass
ein Bauernhof ja auch Wohnfunktion hat.

Frueher hatt eich auch gedacht, dass ein landuse-Tag fuer allgemein
bebautes Gebiet nicht schlecht waere, wenn man keine eindeutige Funktion
bestimmen kann. Inzwischen halte ich davon aber nichts mehr, das wuerde
wahrscheinlich nur ein zusaetzliches Durcheinanderschaffen aehnlich wie
die Einfuehrung des path-Tags.

Gruss
Torsten




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de