[Talk-de] Routerhärtetest

Heiko Jacobs heiko.jacobs at gmx.de
So Jun 21 20:08:27 UTC 2009


Martin Koppenhoefer schrieb:
> Am 21. Juni 2009 01:42 schrieb Heiko Jacobs <heiko.jacobs at gmx.de>:
>> Martin Koppenhoefer schrieb:
>>  >> Sowas triviales ist, bis es besseres gibt, als Zusatztag besser
>>  >> aufgehoben
> 
> und dann setzst Du Dich hin, und zeichnest den Weg wieder neu, den Du
> jetzt gelöscht hast?

Kann gut sein. Ich scharre eigentlich schon seitdem ich auf OSM stieß
mit den Hufen, um in Karlsruhe und umzu die Radinfrastruktur korrekt
zu mappen und taggen, damit sie je nach Vorliebe gerouted werden können
und damit sie vernübftig dargestellt werden können.
Aber weder gibt es ein vernünftiges grundsätzliches Modell dafür
(wie gesagt haben m.E. beide Modelle derzeit schwerwiegende Nachteile
beim Routen und Rendern), noch gibt es vernünftige Modelle für
Spezialitäten wie die 1000 Sorten Benutzungspflicht etc.
Sobald es vernünftige Lösungen gibt, bringe ich mich da gerne beim
Mappen intensiv ein. Solange gibt's noch genug andere wichtige Sachen
zu tun... Und Radwege mache ich (in einem der beiden Modelle) i.d.R.
nur, wenn ich aus anderen Gründen an der Straße bastel. (Bei der Rheinbrücke
war glaub das korrekte Taggen von motorroad=yes/no der Auslöser für
Basteleien in der Ecke)
Sollte mir aber irgendwo eine Lösung für die grundsätzlichen
Probleme begegnen oder einfallen, werde ich da sicher auch tätig werden.

>>> Dass beide Mapping-Varianten erlaubt sind muss aber nicht bedeuten,
>>> dass das Löschen der Ways auch erlaubt/guter Stil ist,

Du schriebst:
 >>> sondern dass man sich bei der Neuanlage entscheiden kann.

>> Nach der Logik wäre es auch nicht möglich, einen ursprünglich als
>> highway=any cycleway=track Radweg in separate ways zu trennen.
> 
> wieso nicht? Welchen Weg musst Du dafür löschen?

Die Eigenschaft cycleway am highway muss gelöscht werden.
Du postulierst oben, dass man sich bei der Neuanlage entscheiden kann.
Ich interpretiere Deinen Widerstand gegen das Löschen von separaten ways
zugunsten von angehängten Eigenschaften in diesem Zusammenhang, dass Du
diese "Entscheidung bei Neuanlage" hoch bewertest. Dann muss das aber
auch im anderen möglichen Fall der "Entscheidung bei Neuanlage" gelten,
wenn die angehängte Eigenschaft cycleway zugunsten eines separaten ways
gelöscht wird. Oder umgekehrt: Wenn Du sowas als kein Problem ansiehst,
muss das auch für den anderen Fall gelten. Gleiches Recht für beide Fälle.

>> Darüber sind wir uns ja uneins.
>> Für Dich ist der jetzige Zustand ein Schaden,
>> für mich ist er ein Gewinn...
> 
> weil das Routing bald wieder funktionieren wird? Weil man als
> Radfahrer nicht mehr vom Bildschirm abgelenkt ist, weil man sowieso
> neben dem Weg fährt anstatt darauf?

Dann muss ach jede Fahrspur der Fahrbahn separat getaggt werden,
denn sonst würde ein Überholer womöglich verwirrt einen Unfall bauen,
wiel beim Spurwechsel die marke vom highway rutscht, den jemand
leider auf der rechten Spur gemappt hat.

>> Nein, nicht falsch, aber Du wolltest es ja am liebsten als depreceated
>> bezeichnen
> 
> am liebsten ja, aber ich habe das nicht getan, weil ich cycleway=track
> als Übergangslösung bei schlechter Datenlage und temporär sinnvoll
> finde: Besser die Information, dass es dort überhaupt einen Radweg
> gibt (bis ihn jemand genauer aufgemessen und eingetragen hat), als gar
> keine Information.

Angesichts dessen, dass beide Modelle gravierende Nachteile haben,
sind beide Modelle m.E. keine Fälle von "nur Übergangslösung" oder
"vermutlich endgültige Lösung" sondern beide gleichberechtigte
vollwertige Lösungen, für die je nach lokalem Kontext mal so, mal
anders die Entscheidung fällt.

>> Das OSM-Datenmodell ist nun mal generalisierend.
> 
> aber das bedeutet eben nicht, dass man in den Daten Details
> weggeneralisiert. Das machen bei OSM die Nutzer hinterher, nicht in
> der Datenbank.

Ansichtssache. Die Lösung mit separaten Wegen generalsiert die
Eigenschaft "Radweg bildet mit Fahrbahn gemeinsame Straße" weg.
Die ist für korrektes Routen eigentlich auch wichtig.
Die Details "Lage" und "eigene Tags möglich" werden dagegen nur
inkonsequent umgesetzt, weil weiter alle Fahrspuren im highway=trunk
zusammen kleben, Geh- und Radweg weiterhin in einem tag zusammenkleben
(oder der Gehweg fehlt je nach Interpretation) bzw. unklar wäre,
welches tag zum Radweg, welches zum Gehweg gehören würde, so mal jemand
solche erfassen würde.
Beide Modelle taugen nur begrenzt.

Gruß Mueck





Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de