[Talk-de] Weg mit den Map Features

Frederik Ramm frederik at remote.org
Do Jun 25 22:19:17 UTC 2009


Hallo,

Michael Kugelmann wrote:
> ACK => OSM muss sowohl in Deutschland als auch in Afrika oder der USA 
> oder in Japan oder .... funktionieren. Und zwar als Ganzes => wenn ich 
> nach Japan fahre will ich mir für die Anwendung von Navi-Daten in Japan 
> nicht eine andere Navi kaufen müssen sondern meine Navi/mein GPS einfach 
> mitnehmen.

Ich finde es ethisch und moralisch nicht akzeptabel, von Mappern in 
anderen Laendern zu verlangen, dass sie ihre Realitaet gefaelligst in 
einer Form abbilden sollen, die fuer westeuropaeische Navigations- 
software geeignet ist.

Du hast keinerlei Recht, den Leuten im Kongo vorzuschreiben, wie sie zu 
mappen haben. Wenn Du den Anspruch erhoebest, besser zu wissen, wie die 
ihre Realitaet mappen sollen, waerest Du ein Kulturimperialist, wie er 
im Buche steht. - Um unsere westeuropaeischen Gegebenheiten brauchbar 
abzubilden, braucht es jemanden, der in unserem Kulturkreis daheim ist. 
Jemand, der normalerweise in Brasilien im Urwald lebt, wuerde vermutlich 
alle Strassen oberhalb "residential" in eine Klasse packen. Umgekehrt 
kannst Du nicht annehmen, dass Dein Tagging-Schema auch fuer den Urwald 
in Brasilien funktioniert.

Vielleicht muesstest Du kein anderes Navi kaufen, sondern nur (zusammen 
mit den Kartendaten) eine passende Software installieren, die diese 
Daten geeignet verarbeiten kann. Aber sich hinzustellen und zu 
verlangen, dass die ganze Welt doch bitte den westeuropaeischen 
Einheitsbrei kochen soll, weil Du gerne Dein Navi von daheim mitbringen 
willst, ist ziemlich daneben.

Bye
Frederik

-- 
Frederik Ramm  ##  eMail frederik at remote.org  ##  N49°00'09" E008°23'33"




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de