[Talk-de] Wo sind weiße Flecken?

Johann H. Addicks addicks at gmx.net
Sa Dez 11 17:37:10 UTC 2010


Am 11.12.2010 13:49, schrieb Florian Gross:

> Und wenn man sich anschaut wie groß neue Feldwege heute gebaut werden,
> fällt die Unterscheidung zwischen denen und uralten Kreisstraßen in
> sehr dünn besiedelten Regionen nicht leicht

Abgelegene Siedlungen in Brandenburg bedürfen weniger ausgebauten Wegen 
als ein Weinberg im Rheingau, wo man im frost-matschigen Spätherbst mit 
schwersten Maschinen die Trauben der Spätläse mit möglichst geringem 
Lohnaufwand ins Tal kutschieren möchte, zumal sicher und schnell.
Die Postbotin im Umland von Zehdenick flucht zwar auch, aber DHL wird 
die staubigen Schotterpisten nicht ausbauen für sie.

Gleiches gilt für die Forstautobahnen, die der Sanierung der 
Mittelgebirgs-Waldwegen gebaut werden: Das gefällte Holz wird direkt bis 
an die Forstautobahn gerückt und dort von mehr oder minder 
"konventionellen" LKW übernommen, die direkt auf die Autobahn bis zum 
Abnehmer fahren. Damit entfällt schlicht ein weiterer (lokaler) Umschlag.

Aber damit wären wir wieder beim "Taggen nach Ausbauzustand" vs. "Taggen 
nach Widmung/Access-freigabe".


-jha-





Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de