[Talk-de] Lizenzwechsel ohne Datenverlust + bessere Versionskontrolle + Qualitaet durch Sichtung

Heiko Jacobs heiko.jacobs at gmx.de
Sa Dez 18 23:42:31 UTC 2010


Am 18.12.2010 19:54, schrieb Ulf Lamping:
> Hmmm, mit genau dieser Argumentation werden dann Stuffgart 21,
 > das Ende des Atomausstiegs und allerlei anderes wirres Zeug von
 > unseren Volksvertretern "beschlossen".
>
> Das diese Haltung in einem Projekt, daß sich offene Daten auf die Fahnen
 > geschrieben hat ziemlich seltsam ist, ist dir hoffentlich klar.

Dazu gab's gerade einen schönen Artikel "Wenn der Bürger nur stört"
http://www.sueddeutsche.de/politik/buergerproteste-gegen-grossprojekte-hier-koennen-sie-praktisch-nur-verlieren-1.1037416

Als ÖV-Affiner in Karlsruhe/Ba-Wü hat mich sowas gleich doppelt getroffen,
da wir hier mit der Kombilösung/U-Strab S21 in klein haben ...
Natürlich habe ich auch alle Schlichtungen verfolgt.
Im Prinzip hat, wer sich damit beschäftigt, schon vorher gewusst,
dass S21 in der geplanten Form der letzte Sch*** ist, die Schlichtungen
haben dann vor Augen geführt, wie groß die Tretmine ist ...
Und wenn wir Pech haben, kommt die Politik damit durch, nicht nur ein
verkehrlich fragwürdiges Projekt zu bauen, dass der ÖV auch noch bezahlen
darf (wenn's aus "Unser Dorf soll schöner werden" bezahlt würde, könnte
man drüber her diskutieren ...), sondern evtl. auch noch in der original
schlechten Version, so wie Politik und DB shcon wieder relativieren etc. pp.

Und mich beschleicht immer stärker das Gefühl, dass OSM für mich die
dritte Sache dieser Art wird ...
1x beschlossen = unabänderlich, selbst wenn es sich als der größte Mist
rausstellen sollte. Nur nix dran ändern, ist ja schon alles "planfestgestellt" ...
OSMF hat das "Baurecht" ...
Hmmm ...

Gruß Mueck





Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de