[Talk-de] Lizenzwechsel ohne Datenverlust + bessere Versionskontrolle + Qualitaet durch Sichtung

Frederik Ramm frederik at remote.org
So Dez 19 12:17:08 UTC 2010


Hallo,

Markus wrote:
> Und leider werden die Wünsche der OSMer bisher nicht abgefragt, und 
> leider werden besorgte Stimmen nicht gehört - sondern immer wieder 
> abgewertet. Und - so mein Eindruck - es wird zunehmend schlimmer.

Die Besorgnis ist wie eine selbsterfuellende Prophezeiung. Wenn alle der 
OSMF vertrauen wuerden und nicht staendig nur Sorgen artikulieren 
wuerden, dann waere der unvermeidbare Datenverlust eine Herausforderung, 
die wir in wenigen Monaten, wenn nicht gar Wochen wieder erledigt 
haetten. Wenn man die Zeit dagegen rechnet, die mit dem Sorgenmachen 
verbracht wird...

> Leider werden auch konkrete Ideen nicht aufgenommen, sondern oft 
> ebenfalls abgewertet oder einfach zerfleddert.

Es wurden viele konkrete Ideen geaeussert, die unrealistisch sind. Das 
muss man dann halt einfach sagen. Typische konkrete Idee als Beispiel:

"Wenn die aktuelle Lizenz eh nicht gilt, sollten wir einfach alle Daten 
uebernehmen, relizensieren, und gut ist."

Klingt schoen, verursacht keinen Datenverlust, geht schnell, ist einfach 
- machen wir aber nicht aus Respekt vor der Urheberschaft, selbst wenn 
es rechtlich nicht notwendig waere. Habe ich die Idee jetzt damit 
"abgewertet" und "einfach zerfleddert", oder war die Idee halt einfach 
unausgegoren?

Das gleiche gilt auch fuer jede "lasst uns einfach 100 
Programmier-Manntage investieren und dann wird der Lizenzwechsel 2012 
ganz einfach"-Idee. Sorry, aber das ist genauso unrealistisch wie "lasst 
uns einfach dreimal so viele Server hinstellen" oder sowas. Ich haette 
auch ziemlich viele coole Ideen, was "jemand mal fuer OSM programmieren 
sollte"...

> Solcher Umgang miteinander passt in meinem Verständnis nicht zu einem 
> Projekt wie dem unseren.

Die OSMF arbeitet seit > 2 Jahren an dem Lizenzwechsel. Es gab immer mal 
wieder Leute, die neu dazu kamen und sich eingebracht haben, darunter 
zum Beispiel Ulf Moeller - das ist keineswegs so, dass da irgendwelche 
Bonzen hinter verschlossenen Tueren sich was ausgedacht haben. Da gab - 
und gibt! - es genug Potential fuer Leute, die wirklich mitarbeiten 
wollen, sich einzubringen. Es ist sogar denkbar, dass jemand so genial 
ist, dass er eine Idee entwickelt, auf die all die anderen in > 2 Jahren 
nicht gekommen sind. Selbst dann allerdings ist die gute Idee bloss der 
Anfang; man muss sie vorstellen, verteidigen, auf Argumente anderer 
eingehen, sie abaendern, ihre Durchfuehrbarkeit beurteilen, Mitstreiter 
suchen, sie mit (internationalen!) Juristen abklaeren und so weiter. 
Wenn jemand ernsthaft den Prozess mitgestalten will, dann soll er gleich 
heute an die LWG mailen (legal at osmfoundation.org oder Ulf Moeller 
bitten, Kontakt herzustellen) und anfangen, sich und seine Ideen da 
einzubringen.

> Aber wollen wir nicht eigentlich etwas anderes?!
> Wäre es nicht Zeit, jetzt /endlich/ das Ruder rumzureissen?!

Nein, es ist jetzt Zeit, endlich aufzuhoeren, am Ruder zu zerren, damit 
das Schiff in den Hafen einlaufen kann ;)

Eine radikale Aenderung wird es mit diesen Leuten, die jetzt so lang an 
dem Thema arbeiten, hoechstwahrscheinlich nicht mehr geben. Kleinere 
Anpassungen - durchaus. "Ruder herumreissen", nein.

Wer partout das "Ruder herumreissen" will, der sollte m.E. sein 
Augenmerk auf die naechst OSMF-Vorstandswahl legen. Der sollte da ein 
klares "Wahlprogramm" haben, in dem er dokumentiert, warum seiner 
Ansicht nach die OSMF versagt hat und warum man ihn und seine "Partei" 
waehlen soll, und was er dann zu tun gedenkt, um alle Probleme zu 
loesen. Meiner Einschaetzung nach wird der endgueltige Lizenzwechsel zum 
Zeitpunkt dieser Wahl nocht nicht, oder allenfalls erst seit ganz 
kurzem, vollzogen sein; der neue Vorstand koennte also durchaus noch 
einen Stopp beschliessen.

Ich glaube aber nicht, dass (a) genuegend Gegner ueberhaupt bereit sind, 
so viel Arbeit zu tun und dass (b) es ihnen ueberhaupt gelingen wuerde, 
es besser zu machen. Denn bloss weil ich in den OSMF-Vorstand gewaehlt 
bin, kann ich immer noch nicht mit dem Finger schnippen und alle 
Editoren haben ploetzlich eine Sichtungsfunktion.

Bye
Frederik

-- 
Frederik Ramm  ##  eMail frederik at remote.org  ##  N49°00'09" E008°23'33"




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de