[Talk-de] Tag zum Schutz vor Lizenz-Datenverlust

Frederik Ramm frederik at remote.org
Mo Dez 20 15:34:33 UTC 2010


Hallo Markus,

On 12/20/10 16:09, Markus wrote:
> Ich vermute, PD könnte ein hervorragender Weg sein.

Ich bin auch PD-Fan, aber das ist nicht durchsetzbar. Schau Dir doch an, 
wie einige hier (und im Forum, und in Blogs, und auf dem IRC) schon 
gegen die ODbL Stimmung machen, weil sie einen "Ausverkauf" wittern. Wie 
waere das erst bei PD?

> Oder - bis wir alle so weit sind - eben eine Mehrfachlizenzierung.

Wann waere Deiner Ansicht nach der Zeitpunkt, an dem "wir alle so weit 
sind", und was wuerde man zu dem Zeitpunkt mit den Beitraegen derer tun, 
die "noch nicht so weit sind"?

>> Eine Mehrfachlizensierung waere moeglich, wenn wir *keine* auf dem
>> Datenbankrecht basierende Lizenz haetten, zum Beispiel einige
>> Komponenten in CC-BY-SA, einige in CC-BY und einige in PD.
>
> Das klingt nach einem guten Plan...
>
>> ODbL und CC-BY-SA geht nicht zusammen.
>
> Vielleicht sollten wir dann möglichst bald von ODBL Abstand nehmen?
> Oder sie so umbauen, dass sie besser passt :-)

Die ODbL ist nach uebereinstimmender Meinung aller, die davon Ahnung 
haben, die beste Art und Weise, Share-Alike auf Datenbanken umzusetzen. 
Wuerde man sie so umbauen, dass sie nicht mehr mit dem Datenbankrecht 
arbeitet, so wuerde sie auch weniger Schutz bieten.

> (soweit ich verstanden habe ist die ODBL eine Erfindung unserer
> OSM-License-Workinggroup? speziell auf unsere Bedürfnisse zugeschnitten?
> und wir können sie also jederzeit selbst verbessern?)

Nicht ganz - erstens ist sie von der Organisation "Open Data Commons", 
im wesentlichen Jordan Hatcher entwickelt worden (und OSM hat daran 
kraeftig mitgewirkt). Zweitens ist es, wie ich oben angedeutet habe, 
sehr wahrscheinlich, dass jede "Verbesserung" im Sinne einer 
Unterstuetzung von paralleler datenbankrechtsfreier Verbreitung in 
Wahrheit eine Verschlechterung, die von den Autoren zu recht nicht 
mitgetragen wird.

Inwiefern wir als OSM natuerlich willkuerlich eine schlechtere Lizenz in 
Kauf nehmen wollen, um einige Daten aus der Vergangenheit noch etwas 
laenger im System behalten zu koennen, ist eine Abwaegung. Bei Dir hoert 
sich das immer so an, als ob die skizzierte Doppellizensieurung nur 
Vorteile haette; in Wahrheit stuenden den Vorteilen auch gravierende 
Nachteile gegenueber. Man *koennte* sich nach reiflicher Ueberlegung 
entscheiden, diese Nachteile in Kauf zu nehmen, aber fuer mich sieht das 
nicht nach einem attraktiven Gesamtpaket aus.

Bye
Frederik




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de