[Talk-de] Tag zum Schutz vor Lizenz-Datenverlust

Heiko Jacobs heiko.jacobs at gmx.de
Di Dez 21 18:33:44 UTC 2010


Am 20.12.2010 16:34, schrieb Frederik Ramm:
> Nicht ganz - erstens ist sie von der Organisation "Open Data Commons",
> im wesentlichen Jordan Hatcher entwickelt worden
 > (und OSM hat daran kraeftig mitgewirkt).

Eben! Diese letztere Zeile ist vermutlich der Schlüssel.
Wird ODBL/DBCL schon irgendwo außerhalb OSM verwendet?

 > Zweitens ist es,
> wie ich oben angedeutet habe, sehr wahrscheinlich, dass jede
 > "Verbesserung" im Sinne einer Unterstuetzung von paralleler
> datenbankrechtsfreier Verbreitung in Wahrheit eine
> Verschlechterung, die von den Autoren zu recht nicht mitgetragen wird.

Das wäre noch genauer zu untersuchen von jemand, der davon Ahnung hat,
bspw. Jordan Hatcher / ODC.

Schlechter als CC würde das bestimmt nicht
Und wenn's nur eine Zwischenstufe zwischen CC und ODBL wäre:
Wenn das Bürgen wie vermutet zu einem stetigen Wachsen des ODBL-Anteils
ohne große Brüche wie bei einem abrupten Wechsel führen würde,
könnte man eines Tages immer noch überlegen, zu ODBL-only zu wechseln
mit dann vermutlich nur noch sehr minimalen Verlusten.
Ob das bis dahin wirklich so ein großer Nachteil wäre, könnte man erst
entscheiden, wenn man weiß, wie sich eine "Migrations-Lizenz" von der
ODBL unterscheiden müsste, wenn man überhaupt groß rumschrauben muss.

Gruß Mueck





Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de