[Talk-de] Tag zum Schutz vor Lizenz-Datenverlust

Tobias Knerr osm at tobias-knerr.de
Di Dez 21 21:06:27 UTC 2010


Am 21.12.2010 19:22, schrieb Heiko Jacobs:
> Am 20.12.2010 17:04, schrieb Tobias Knerr:
>> 2. Es wird nie einen vollständigen ODbL-Datensatz geben.
>> [...]
> Dagegen soll das Bürgen (Sichten) helfen

Das aber ein ziemlich wackliges Konstrukt ist. Kannst du irgendein
Vorbild für eine Rechteübernahme an einem bestehenden Werk durch bloßes
"hätte ich auch so gemacht" nennen?

Kommt mir - zugegeben als juristischem Laien - nicht plausibel vor.

> Praktischer Nebeneffekt: Wenn mal die Polizei klingelt,
> geht man zur anderen Türe hinaus und sagt im Vorbeilaufen "Den Herrn Jacobs
> habe ich schon ewig nicht mehr gesehen, ich bin nur der Mueck von
> nebendran" ;-)

*g*

> Ich vermute mal, dass an den meisten Daten dann zwei Schlösser hängen:
> ein CC- und ein ODBL-Schloss. Das erste taug wenig, das zweite umso mehr.
> Ich vermute mal, dass so der Datenklau erschwert würde, aber das muss sich
> ein Experte genauer anshcauen, ggfs. auch unter Optimierung von ODBLm
> DBCL und CT.

Da vermutest du wohl leider falsch. Die CC-by-sa verbietet nämlich über
ihre eigenen Beschränkungen hinausgehende Auflagen auf einem so
lizenzierten Werk. Es muss also, wenn die OSM-Daten unter CC-by-sa
nutzbar sein sollen, eine Möglichkeit geben, einen Datenauszug zu
erhalten, der *nur* den Beschränkungen der CC-by-sa unterliegt.

Also: Die Verwendung zusätzlicher Schlösser an derselben Tür ist vom
Hersteller der CC-Schlösser untersagt. Da hilft auch keine Bastelei am
Zweitschloss. Wenn einem das CC-by-sa-Schloss zu schwach ist, bleibt nur
das Austauschen.

Tobias




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de