[Talk-de] Einheitliche Begriffe im Wiki

Frederik Ramm frederik at remote.org
Mo Dez 27 13:28:34 UTC 2010


Hallo,

> Die Begründung halte ich für Blödsinn. Die Engländer kommen auch mit den
> Begriffen klar und keiner stört sich daran, dass damit auch "Schildchen",
> "Verbindungspunkt", "Methode" und "Verwandte" gemeint sein kann.

Es geht nicht um irgendwelche entlegenen Uebersetzungen, die im 
Woerterbuch als Fuenftes kommen. Frag einen zufaellig ausgewaehlten 
Deutschen "was ist ein Knoten", und frag einen zufaellig ausgewaehlten 
Englaender nach einem "node" - fuer den Deutschen ist das eine Schlinge 
aus Schnur, und dem Englaender ist klar, dass es hier um irgnedwelche 
eher abstrakten Verknuepfungen geht.

 > Wenn man Groß- und Kleinschreibung vermischt, schadet man dem Lesefluss,
 > und "Tag" hat im Deutschen eine andere Bedeutung, die zu mehr Verwirrung
 > beiträgt als das Teekesselchen, das aus irgendeinem Grund mit dem Wort
 > "Eigenschaft" verbunden sein soll.

Und "Schildchen" trifft es beim "tag" ziemlich gut. Ein "tag" im 
Englischen ist deutlich mit dem Gedanken einer von extern kommenden 
Beschreibung verbunden. Das deutsche Wort "Eigenschaft" hingegen drueckt 
etwas Intrinsisches aus. Oder anders: Wenn etwas die Eigenschaft 
"Bruecke" hat, dann *ist* es eine Bruecke. Wenn etwas das "tag" 
"Bruecke" hat, dann hat irgendjemand einen Aufkleber draufgepapt, auf 
dem steht "das hier ist eine Bruecke". Mag ein kleiner Unterschied sein, 
aber vielleicht auch der Grund, warum die Deutschen es mit den Tags 
immer viel wichtiger nehmen als die Englaender ;)

Ich hab ja nichts gegen Uebersetzungen (zumindest nichts Wirksames), 
aber eine schlechte/unueberlegte Uebersetzung kann mehr schaden, als sie 
nuetzt.

Bye
Frederik




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de