[Talk-de] Lizenzwechsel-Bauchschmerzen

Markus liste12A45q7 at gmx.de
Sa Jul 17 14:25:04 UTC 2010


Hallo Frederik,

> pragmatische Herangehensweise

Bedeutet das, dass bereits Lösungen geplant sind (und verwirklicht 
werden) die einen Datenverlust wirkungsvoll verhindern?

(für Daten von den Lizenwechsel ablehnenden bzw. nicht erreichbaren 
OSMern jeweils , die - den juristischen Graubereich nutzend, bzw. darauf 
vertrauend, dass nicht erreichbare OSMer auch nicht klagen, und die 
anderenaus dem Wunsch, ihre Daten für das Projekt zu retten ebenfalls 
die Füsse still halten?

Gibt es da exemplarische Rechnungen?

> Das sind aber alles Fragen der konkreten Umsetzung, und diese Fragen
> sollten meines Erachtens nicht mit dem vermischt werden, worum es hier
> eigentlich geht - naemlich ob ODbL die bessere Lizenz fuer das Projekt ist.

Der *Wert einer Veränderung* kann immer nur aus der bewerteten 
Gesamtmenge aller Teileffekte ermittelt werden. Dabei spielt auch die 
gewichtete Gegenabhängigkeit der Teilaspekte eine Rolle.

> Es wird ein paar Monate dauern, bis alles wieder verheilt ist

Die Frage ist: zu welchem Preis?
Und: wodurch ist dieser Preis gerechtfertigt?

Beantwortet werden kann diese Frage nur durch
a) Fallbeispiele mit Vergleich alte/neue Lizenz bzw PD
b) Kennzahlen und einer aus dem aktuellen Datenbestand abgeleitenen 
Baseline mit einer entsprechenden Kostenrechnung und Nutzenrechnung
c) Kommunikation der Fakten an die Community, verbunden mit einer 
nachfolgenden differenzierten Umfrage, wer welchen Aspekten vieviel 
Gewicht beimisst

Daraus kann dann eine Kosten- und Nutzenprognose für die verschiedenen 
Lizenzmodelle abgeleitet werden. Auf dieser Basis können sich dann die 
nun informierten OSMer für verschiedenen Optionen entscheiden.

Aber auch dann (Du fragst zurecht nach der Spieltheorie) können sich 
noch Verwerfungen durch "taktisches Wahlverhalten" ergeben.

Gruss, Markus




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de