[Talk-de] Behindertenparkplatz

Thomas Ineichen osm.mailinglist at t-i.ch
So Jul 18 20:16:46 UTC 2010


Hallo Guenther,

> Am Sonntag 18 Juli 2010, 20:16:29 schrieb Thomas Ineichen:
>> Es  ist  eben  nicht total einfach. Falls man 'amenity=parking' *auch*
>> für   nur-Behinderten-Parkplätze   benutzen  möchte,  ändert  man  die
>> Bedeutung  des  Tags.

> Und w aendert man hier die Bedeutung?
> Sind Behindertenparkplaetze etwa keine Parkplaetze?

Nicht im bisher genutzen Sinne von amenity=parking.

>> Bisher  konnte  man  sich  'als normaler Autofahrer' darauf verlassen,
>> dass  man bei einem Node mit 'amenity=parking' einen Parkplatz findet.
>> Das sollte auch weiterhin so bleiben.
>> 

> Ich hab als Autofahrer noch nie einen Node mit 'amenity=parking' gesehen.
> Dafuer benutze ich eine Software, die mir das so anzeigt, wie ich es 
> brauche...

Dann  halt  als  Render-Stylesheet-Ersteller, als Routing-Algorythmus-
Ersteller, als ...

Fakt ist:
Benutze ich amenity=parking für einzelne Behindertenparkplätze, zwinge
ich  anderen  Arbeit  auf, damit sie die Daten wieder so nutzen können
wie  vorher.  Benutze  ich  amenity=disabled_parking  müssen  sich nur
diejenigen bemühen, welche 'meine' Daten nutzen möchten.


>> Der  'übliche  Spruch'  wird leider von vielen - auch von Dir - falsch
>> verstanden:
>> http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Tagging_for_the_renderer

> Und was willst du uns damit sagen?!?

Dass wir sehr sehr wohl *alle* für Renderer taggen.

>> Mich  juckt  es eben, ob in der Stadt Zürich plötzlich 200 neue P auf-
>> blitzen, wenn dort der normale Autofahrer gar nicht parken darf.

> dann solltest du deinen Renderer anpassen ;-)

Abgesehen davon, dass *ich* für *meinen* Renderer alles anpassen kann:

Wenn  ein  Tagging  dazu  führt,  dass  die  Daten auf *allen* anderen
Renderern  zu  einem neuen, ungewollten Ergebnis führen, dann darf man
sich  ruhig überlegen, ob man vielleicht nicht doch sein Taggin-Schema
ändern sollte..


@Kompliziertheit:
PostgreSQL enthält (soweit ich weiss) keine IsNumeric-Funktion. Da die
OSM-Daten  in der Tabelle aber als String gespeichert sind, braucht es
einiges  an  Preprocessing,  um  danach mit Zellenwerten mathematische
Funktionen durchführen zu können (capacity - capacity:disabled = 0).
Es  kann  also  nicht  'mal  eben' das Stylesheet angepasst werden, um
zwischen  Behinderten-  und Nichtbehinderten-Parkplätzen unterschieden
werden.

Gruss,
Thomas






Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de